Diablo 4: Blizzard zeigt blutiges Gameplay, startet Beta-Anmeldungen

Witold Pryjda am 13.06.2022 10:55 Uhr
8 Kommentare
videoplayer
Eigentlich hieß Microsofts großer E3-Ersatz Xbox and Bethesda Games Showcase, doch im Grunde müsste da mindestens ein weiterer Entwickler zum Namen dazu, nämlich Blizzard. Das wird bekanntlich gemeinsam mit Activision demnächst zu Microsoft gehören und das macht sich stark bemerkbar.

Denn auf dem Xbox and Bethesda Games Showcase, auf dem die Redmonder - anstatt der Pressekonferenz auf der dieses Jahr abgesagten Spielemesse E3 - ihre Highlights und Neuvorstellungen präsentiert haben, waren nämlich nicht nur Spiele von Microsoft-Studios und Bethesda, sondern auch Blizzard zu sehen. Und das mehr als prominent: Denn das von Microsoft übernommene Activision Blizzard zeigte sich mit Overwatch 2 sowie Diablo 4 und in beiden Fällen gab es Trailer und auch die Bekanntgabe von Veröffentlichungsterminen.

Diablo IV


Diablo IV


Diablo IV

Diablo 4 kommt nächstes Jahr

Overwatch 2 wird im Oktober dieses Jahres erscheinen, bei Diablo 4 war es nicht ganz so genau, aber immerhin wissen wir jetzt das Jahr, nämlich 2023. Das ist durchaus eine kleine Überraschung, denn bisher war Blizzard sehr vorsichtig in Sachen Terminankündigung und sprach lediglich davon, dass die Arbeit an Diablo 4 noch eine ganze Weile dauern werde.

Doch mittlerweile nimmt das Spiel klare Formen an: Das kann man nicht nur an der Enthüllung des Nekromancers sehen, sondern vor allem im knapp fünfminütigen Developer Gameplay Showcase. Hier zeigen die Entwickler nicht nur wie das Spiel aktuell aussieht, sondern erzählen auch einiges dazu.

Der Nekromancer ist übrigens auch eine Art Schlussstrich, denn dieser stellt die fünfte und letzte Klasse von Diablo 4 dar. Dieser kann Untote beschwören und das könnte nicht besser zum nächsten Teil der Reihe passen. Denn wie man auch im Gameplay-Trailer sehen kann, halten die Entwickler ihr Versprechen, dass Diablo düster und blutig wird. Im Gameplay-Trailer bekommt man außerdem einen Eindruck von der erstmals offenen Spielwelt sowie den Coop-Events.

Beta-Voranmeldungen starten

Übrigens sind ab sofort auch die Voranmeldungen zur geschlossenen Beta von Diablo 4 möglich. Dafür muss man lediglich die Webseite des Spiels besuchen und sich dort per Battle.net-Zugangsdaten für die Vorabphase registrieren. Wann genau diese startet, ist bisher noch nicht bekannt. Zugang erhalten aber auch nicht alle, sondern nur (wohl zufällig) ausgewählte Spieler.

Diablo 4: Trailer enthüllt den Necromancer als fünfte spielbare Klasse
videoplayer
8 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Diablo
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies