Flexispot Sit2Go: Fit bleiben und arbeiten mit nur einem Büro-Möbel

Christian Kahle am 25.05.2022 18:50 Uhr
16 Kommentare
videoplayer
Beim Flexispot Sit2Go handelt es sich um einen sogenannten Fitness-Stuhl, der statt dem typischen Radstand über einen Fahrrad-Unterbau verfügt. Mit dessen Hilfe kann man sich während des Arbeitens in acht unterschiedlichen Widerstandsstufen sportlich betätigen. Auf dem Board-Computer wird dabei angezeigt, wie viele Kalorien man schätzungsweise verbraucht und welche Distanz man zurückgelegt hat. Da das Gerät ohne Bluetooth daher kommt, empfiehlt es sich, nebenher eine Smartwatch die Körperdaten tracken zu lassen.

Der Stuhl lässt sich in seiner Höhe verstellen. Während kleinere Menschen ihre wahre Freude am Sit2Go haben dürfte, sollten alle größer gewaschenen Personen sich aber möglichst nach einer Alternative umschauen. Die Postion des Stuhls kann in einem gewissen Rahmen nach vorne und hinten variiert werden. Der Sitz selbst lässt sich auf Wunsch etwas näher zur bzw. weiter weg von der Lehne montieren. Anders als beim Flexispot V9 kommt das Sit2Go ohne eigenen Tisch daher und wird entweder an einem höhenverstellbaren Arbeitsbereich (aufgrund seiner Eigenhöhe) oder alleinstehend verwendet. Durch den hohen Widerstand in den Stufen 7, 8 und 8 Plus ist das Training abseits des Schreibtisches sehr gut möglich und schweißtreibend. Flexispot listet den Fahrrad-Stuhl unter dem Modellnamen FC211.

Flexispot Sit2Go


Flexispot Sit2Go


Flexispot Sit2Go

Vor der Anschaffung des Sit2Go sollte man sich Gedanken machen, ob man den Fitness-Stuhl als alleinige Sitzgelegenheit nutzen möchte. In einer kleinen Wohnung kann es mit zwei zusätzlichen Schreibtischstühlen schon mal eng werden. Der Aufbau des Sit2Go ist einfach und schnell erledigt. Jeder Schritt ist gut in der Anleitung beschrieben. Es muss zwar mehr als bei herkömmlichen Schreibtischstühlen geschraubt werden, der Aufwand ist dennoch gut alleine zu bewältigen. Die einzige Hürde ist die korrekte Montage der Pedale, welche von Flexispot aber extra mit "R" und "L" gekennzeichnet wurden.

Einer der größten Kritikpunkte des Flexispot V9 war dessen Widerstand. Von Menschen, die während sportlicher Aktivitäten gern ins Schwitzen kommen, verlangt das Gerät zu wenig körperliche Leistung. Überraschenderweise fällt der Widerstand beim SitGo allerdings deutlich stärker aus. Die höchste Stufe, von Fleixspot "8 Plus" genannt, fordert unseren Kollegen Timm Mohn so sehr, dass er lieber wieder auf Stufe 8 zurückgeschaltet. Die Stufen 1-5 eignen sich für Menschen, die vorrangig während Schreibtisch-Arbeiten die Beine durchbewegen und auflockern wollen.

Obwohl man beim Sit2Go stärker als beim V9 in die Pedale treten kann, ändert sich nichts am sehr leisen Betriebsgeräusch: Der Fitness-Stuhl ist während sportlichen Aktivitäten kaum bis nicht hörbar und eignet sich damit nicht nur für das Home Office, sondern auch für Umgebungen, in denen man nicht allein ist.

Flexispot Sit2Go


Flexispot Sit2Go


Flexispot Sit2Go

Beim Sit2Go handelt es sich natürlich um ein Nischenprodukt. Wer sich den Fitness Stuhl zulegt, dürfte sich bewusst sein, dass die alltägliche Bewegung während der Schreibtisch-Arbeiten zu kurz kommt. Gerade im derweil zur Normalität zurückkehrenden Leben kann es durchaus herausfordernd sein, Familie, Arbeit und Sport unter einen Hut zu bringen. Verbringt man ohnehin viel Zeit am Schreibtisch, bietet das Sit2Go die Gelegenheit, einen Ausgleich zwischen Sport und Bewegungsarmut zu ermöglichen. Der Fahrrad-Stuhl ist in schwarz oder weiß bei Flexispot verfügbar. Wer lieber auf Stühlen ohne Rücklehne sitzt, greift zum etwas günstigeren V9U, welches ohne eigene Tischplatte und Rücklehne daher kommt.

Vorteile


Neutral


Nachteile


Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
16 Kommentare lesen & antworten
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies