X
videoplayer07:16
16.03.2022  18:44 Uhr 2

Flexispot V9: Hometrainer und Schreibtisch in einem Stück

Vor allem zum Jahresanfang nimmt man sich allerlei sportliche Ziele vor, die dann meist mehr oder weniger im Sand verlaufen. Denn sportliche Gadgets erweisen sich oft als ziemlich unpraktisch und verschwinden daher nach wenigen Wochen im Schrank oder im Keller. Dem Flexispot V9 sollte dies hingegen nicht passieren, denn es verfügt nicht nur über Pedale, sondern bringt auch einen eigenen Schreibtisch mit sich. Das Tischfahrrad kann im (Home-) Office dazu dienen, etwas mehr Bewegung in den Alltag zu intrigieren. Das V9 nimmt nicht viel Platz im Raum ein. Flexispot bietet das Fahrrad aktuell nur in weiß an.

Das Flexispot V9 versteht sich als Tisch und Fahrrad. Als jeweils beides lässt sich das Tischfahrrad auch unabhängig voneinander verwenden: Im Alltag kann man sein Notebook auch mal auf den Tisch stellen, ohne auf dem Fahrrad zu sitzen. Im umgekehrten Fall lässt sich mit dem Fahrrad auch radeln, ohne dass gearbeitet wird. Die Tischplatte bietet genug Platz, um dort bspw. ein MacBook abzustellen. Während des Arbeitens bleibt die Tischplatte stabil und gerät nie zu sehr ins Wackeln. Wer neben dem Notebook noch eine Maus auf dem Schreibtisch benötigt, kann diese auch auf dem Tischfahrrad unterbringen. Während man bspw. am Notebook arbeitet, kann die sportliche Betätigung in den Hintergrund geraten. Der Sitz- und Arbeitskomfort wird durch die Einstellungsmöglichkeiten des V9 in Höhe und Position unterstützt.

Bei einem Fahrrad, das gleichzeitig auch Workout-Maschine sein soll, muss man, was den Widerstand anbelangt, Kompromisse eingehen: Fitte Menschen geraten mitunter schnell an die Grenzen des Flexispot V9. Alle anderen werden sehr viel Spaß mit Tischfahrrad haben. Der Widerstand kann in 8 Stufen schrittweise eingestellt werden. Die ersten Stufen dürften sich vor allem für Menschen eignen, die sich aktuell in Reha befinden und nur ein sehr sachtes Training absolvieren dürfen. Die mittleren Stufen hingegen richten sich an Menschen, die während des Arbeitens nicht zu sehr vom Radeln abgelenkt werden wollen. In Stufe 6-8 kann weiterhin gearbeitet werden, allerdings gerät man dabei durchaus ins Schwitzen.

Leicht umzustellen

Die Bewertung des Widerstands ist abhängig vom eigenen Fitnessgrad: Wer sich anderweitig nicht sportlich betätigt, wird bereits ab Stufe fünf an seine Grenzen stoßen. Durch regelmäßiges Training wird man aber sicherlich zeitnah den Widerstand erhöhen können. Mit dem Fahrrad auf Stufe 8 eingestellt hat unser Kollege Timm Mohn bisher 100 Kilometer zurückgelegt. Dabei liegt meist kein Notebook auf Tischfahrrad. Stattdessen werden beim Sport Filme und Serien auf dem XGIMI Aura geschaut. Da das Flexispot V9 fast geräuschlos arbeitet, benötigt man während des Workouts keine Kopfhörer. Die werden erst nötig, wenn die Freundin unseres Kollegen auf dem deutlich lauteren WalkingPad R2 mittrainiert. Auf der Tischplatte können während des Radelns Handtuch und Fernbedienungen abgelegt werden.

Mit Hilfe der Räder lässt sich das Tischfahrrad leicht von Raum zu Raum bewegen. Das Fahrrad lässt sich dadurch nicht nur bei der Arbeit im heimischen Büro, sondern auch in bequemeren Situationen im Wohnzimmer nutzen. Neben dem vorhin erwähnten, gemütlichen Filmeabend sind auch sportliche Spieleabende denkbar. Während sich hierfür zwar auf Grund der Schweißentwicklung keine Brett- oder Kartenspiele empfehlen, kann man durchaus eine längere Runde Nintendo Switch spielen. Die Controller sollten dennoch danach gereinigt werden. Mit Hilfe der Räder lässt sich das Tischfahrrad auf den Balkon schieben. Im nahenden Sommer könnte man folglich auch auf dem Flexispot V9 unter freiem Himmel radeln und arbeiten.

Zwar verfügt das V9 über einen Bord-Computer, die gesammelten Daten lassen sich aber leider nicht mit anderen Geräten teilen. Angezeigt werden die aktuelle Geschwindigkeit, die zurückgelegten Kilometer und die verbrauchten Kalorien. Darüber hinaus rechnet der Bord-Computer alle geradelten Kilometer zusammen. Das Display ist leider nicht beleuchtet. Vor dem Display befindet sich die Flaschenhalterung. Da diese über keine in die Höhe gehende Halterung verfügt, muss man beim Auf- und Absteigen etwas aufpassen. Auch 1,5 Liter Flaschen können auf dem V9 platziert werden.

Das Flexispot V9 eignet sich vor allem für Leute, die ihre Fitness während des Arbeitens etwas trainieren oder zumindest aufrechterhalten wollen. Wer abends noch eine halbe Stunde Mails durchgeht, kann diese Zeit mit dem Tischfahrrad in einen Workout verwandeln. Das V9 kann durchaus eine Alternative für Menschen darstellen, die sich keinen großen Schreibtisch oder einen Heimtrainer anschaffen, aber auch etwas mehr Sport in den Alltag einbringen wollen. Das Flexispot V9 ist für 399 Euro beim Hersteller verfügbar. Auf der Artikelseite des V9 ist aktuell ein 50 Euro Gutschein hinterlegt. Mit jenem wird der Kaufpreis auf 349 Euro gedrückt. Zeitlich von der Aktion unabhängig erhält man jederzeit einen 6% Gutschein, wenn man sich für den Newsletter anmeldet. Beide Gutscheine lassen sich aber nicht kombinieren.

Vorteile

  • Schneller Aufbau
  • Sehr leises Betriebsgeräusch
  • Stabile Tischplatte
  • Arbeitsplatte auch für 16 Zoll MacBooks geeignet
  • Widerstand in 8 Stufen verstellbar
  • Sitz und Tisch sind höhenverstellbar
  • Bequemer Sitz
  • Board-Computer
  • Getränkehalterung
  • Feststellfunktion für sicheren Stand

Neutral

  • Je nach Fitnesslevel zu wenig Widerstand

Nachteile

  • Nur in weiß verfügbar
  • Kein Bluetooth für Fitness-Daten-Übertragung

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Mehr anzeigen
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture