Konkurrenz fürs Galaxy Fold: Das Oppo Find N überzeugt im Hands-on

Thomas Zick am 20.12.2021 18:12 Uhr
7 Kommentare
videoplayer
Nach Huawei und Samsung hat jetzt auch Oppo ein Smart­phone mit faltbarem Display vorgestellt: Das Oppo Find N ähnelt auf den ersten Blick zwar klar dem Samsung Galaxy Fold, jedoch be­sitzt es einen anderen Formfaktor. Darüber hinaus gibt es noch weitere Vorteile.

Das findet zumindest unser Kollege Johannes Knapp, der sich das Oppo Find N bereits angeschaut hat.

Keine Falte und angenehmer Formfaktor

Bereits nach dem Aufklappen wird die erste Besonderheit sicht- und fühlbar: Das Display hat nämlich keine ausgeprägte Falte in der Mitte, sondern ist (nahezu) glatt. Die Bildschirmdiagonale beträgt hier 7,1 Zoll, sodass beispielsweise auch zwei Apps nebeneinander genügend Platz finden - hierbei kann der Bildschirm per Fingergeste geteilt werden.

Zusammengefaltet lässt sich das Oppo Find N nahezu wie ein normales (und etwas dickes) Smartphone in der Hand halten. Der 5,49 Zoll große Bildschirm ist im 18:9-Verhältnis, also nicht so langgezogen, wie es beim Galaxy Fold der Fall ist.

Oppo gibt die Helligkeit des Displays mit 1000 Nits an. Die Bildwiederholrate beträgt bis zu 120 Herz. Im Inneren werkelt ein Qualcomm Snapdragon 888, dem je nach Ausführung 8 GB oder 16 GB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher ist jeweils 256 GB oder 512 GB groß. Insgesamt sind fünf Kameras verbaut: zwei Frontkameras mit jeweils 32 Megapixeln, ein 50 Megapixel Weitwinkel, ein 60 Megapixel Ultraweitwinkel und ein 13 Megapixel Tele-Sensor.

Deutschlandstart noch ohne Datum

Wann und zu welchem Preis das Oppo Find N seinen Weg nach Deutschland findet, steht noch nicht fest. In China ist es schon bald für umgerechnet etwa 1066 Euro erhältlich. Hierzulande dürfte der Preis aber voraussichtlich ein wenig höher ausfallen.

Mehr von Johannes: NewGadgets.de NewGadgets auf YouTube
7 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Samsung Galaxy Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies