Lenovo Yoga Tab 13 im Test: Ein überzeugendes Multimedia-Tablet

Thomas Zick am 13.10.2021 17:48 Uhr
videoplayer
Das Lenovo Yoga Tab 13 ist aus mehreren Gründen eine Besonderheit, denn es bietet neben einem eingebauten Klappständer und einem 13 Zoll großen Display einen HDMI-Anschluss, durch welchen sich das Tablet auch als portabler Monitor verwenden lässt. Insgesamt leistet sich das Lenovo Yoga Tab 13 im Test unseres Kollegen Andrzej Tokarski nur wenige Schwächen, weshalb es von jedem, der auf der Suche nach einem starken Entertainment-Tablet ist, genauer angeschaut werden sollte.

Lenovo Yoga Tab 13
Das Lenovo Yoga Tab 13 ...


Lenovo Yoga Tab 13
... ist ein vielseitiges Tablet ...


Lenovo Yoga Tab 13
... mit innovativen Features

Cleveres Yoga-Design

Wer zu einem Tablet der Yoga-Serie greift, tut dies oft wohl wegen des ungewöhnlichen Designs, das so bei keinem anderen Hersteller zu finden ist: Durch den fest verbauten Klappständer auf der Rückseite lässt sich das Lenovo Yoga Tab 13 ohne weiteres Zubehör aufstellen oder sogar aufhängen. Auch der für die Yoga-Tablets typische abgerundete Griff fehlt hier nicht. Dieser beherbergt zwei der insgesamt vier Lautsprecher. Etwas schade: Das Gehäuse besteht größtenteils aus Kunststoff. Hier wollte Lenovo vermutlich das ohnehin nicht allzu leichte Tablet nicht noch schwerer machen.

Der 13 Zoll große Bildschirm hat eine Auflösung von 2160 x 1350 Pixeln. Es ist ein LCD-Display mit 60 Hertz, einer guten Helligkeit und kräftigen Farben. Positiv ist, dass der Lenovo Precision Pen 2 unterstützt wird. Im Test fiel jedoch ein "Rolling Shutter"-Effekt auf, wenn man das Tablet Hochkant hält und beispielsweise schnell durch einen Text gescrollt. Oberhalb des Displays befindet sich eine 8 Megapixel Kamera mit Time-of-Flight-Sensor zum zuverlässigen Entsperren per Gesichtserkennung. Auf der Rückseite gibt es hingegen keine Kamera.

Der HDMI-Anschluss macht das Tablet zum Monitor

Einen Kopfhöreranschluss oder Micro-SD-Slot sucht man vergeblich. Über den USB-C-Anschluss können etwa auch externe Monitore angeschlossen werden. Eine Besonderheit ist außerdem der Micro-HDMI-Anschluss. Durch diesen wird das Lenovo Yoga Tab 13 zu einem portablen Bildschirm - beispielsweise lässt sich so das Bild einer Digitalkamera auf dem 13 Zoll Bildschirm ausgeben.

Dank des Qualcomm Snapdragon 870 und 8 GB RAM liegt das Lenovo Yoga Tab 13 in Benchmarks mit dem Samsung Galaxy Tab S7+ etwa gleichauf und ist auch für Spieler eine gute Wahl. Als Betriebssystem ist Android 11 vorinstalliert, wie viele Updates Lenovo hier in Zukunft anbieten wird, bleibt jedoch abzuwarten.
Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Lenovo Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies