Ultenic T10: Staubsauger-Roboter mit praktischer Automatik-Leerung

Christian Kahle am 25.06.2021 16:12 Uhr
videoplayer
Fast jeder namenhafte Hersteller von Staubsaug-Robotern hat derweil eine Absaugstation im Programm oder dieses angekündigt. Unser Kollege Timm Mohn hat eines der bereits verfügbaren Modelle getestet: Den Ultenic T10. Dieser bietet eine lange Liste an Features, wie etwa eine eigene Fernbedienung, die man bei anderen Herstellern vergeblich sucht. Auch der Lieferumfang ist großzügig: Neben einem Ersatz HEPA-Filter liegt eine zusätzliche Seitenbürste sowie ein zweites Wischtuch bei.

Im täglichen Einsatz zeigt sich: Auch wenn es dem Ultenic T10 an extravaganten Features, wie etwa einer Kamera zur Objekterkennung, fehlt, geht er vorsichtig mit seiner Umgebung um. Weniger überzeugend ist der Lautsprecher und die englische Sprachausgabe. Zudem ist die Lautstärke von Haus aus viel zu laut eingestellt und sollte direkt reduziert werden. Allerdings scheint der Hersteller Ultenic ein Herz für deutsche Kundschaft zu haben: Die deutsche Sprachausgabe ist von besserer Qualität als die englische. Eingespart wurde auch bei der Buttonleiste auf der Oberseite: Das Material gibt stark nach und fühlt sich nicht sonderlich hochwertig an. Wer auf Google Home bzw. Alexa, die Fernbedienung oder App setzt, muss die Buttons aber nach erstmaligem Einschalten gar nicht mehr verwenden.

Läuft ewig autonom durch

Die Absaugstation kann im Test überzeugen: nach zwei Monaten Nutzung sind die Überreste im Staubbehälter des T10 gering. Der T10 entwickelt sich dadurch zum klaren Sieger im Staubsaug-Roboter Vergleich: Beim deutlich teureren Roborock S7 ist die Absaugstation bisher nur angekündigt und wird separat zur erwerben sein. Mehrkosten für jene entfallen beim T10. Gleichzeitig bringt die Absaugstation Mehrkosten mit sich, da die Beutel im Dreier Pack für 10 Euro nachgekauft werden müssen. Mit einem Fassungsvermögen von 4,3 Liter reduziert die Absaugstation den Pflegeaufwand des T10 stark. Die Staubbeutel dürften u.a. für Allergiker, die ihren Kontakt mit Staub so gering wie möglich halten wollen, interessant sein.

Es steht zu erwarten, dass im nächsten Jahr viele weitere Staubsaug-Roboter mit Absaugstation erscheinen werden. Der ursprünglich recht hohe Preis des T10 ist derweil stark gesunken. Hiermit geht einher, dass sich der T10 offenbar zu einem kleinen Geheimtipp entwickelt: In regelmäßigen Abständen ist er auf Amazon ausverkauft. Die Performance gibt diesem Umstand recht: Das Saug- und Wischergebnis kann überzeugen.

Vorteile


Neutral


Negativ


Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Roboter
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies