X
videoplayer04:18
10.03.2021  11:26 Uhr 4

Schnell auch ohne DRAM-Cache: Die Samsung SSD 980 im Test

Samsung weitet seine aktuelle SSD-Generation weiter aus: Bei der SSD 980 verzichtet der Hersteller nicht nur auf das "Pro" oder "Evo" im Namenszusatz, sondern setzt auch beim DRAM den Rotstift an. Dennoch soll die vergleichsweise g√ľnstige NVMe-SSD hohe √úber­tra­gungs­ra­ten erreichen. Ob das wirklich stimmt, hat unser Kollege Johannes Knapp ge­tes­tet.

Anders als die SSD 980 Pro muss die SSD 980 ohne DRAM auskommen. Stattdessen macht sich Samsung die sogenannte Host Memory Buffer-Technologie zunutze. Hier wird dann ersatzweise ein Teil des DRAMs des Prozessors genutzt, um eine maximale Le­se­ge­schwin­dig­keit von 3500 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 3000 MB/s zu erreichen. Diese Werte werden allerdings nur bei der gr√∂√üten Version mit 1 TB erreicht. Getestet wur­de das Modell mit 500 GB. Bei dieser best√§tigt die Software CrystalDiskMark die Herstellerangaben.

Die Samsung SSD 980 ist in den Größen 250 GB, 500 GB und 1 TB erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen gibt Samsung mit 49,90 Euro, 79,90 Euro und 129,90 Euro an.

Samsung SSD 980

Mehr von Johannes: NewGadgets.de NewGadgets auf YouTube
Mehr anzeigen
Verwandte Themen
Samsung Electronics Solid-State-Drive
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2023 WinFuture