Die virtuelle Zukunft: Microsoft Mesh ist auf dem Weg zum Holodeck

Stefan Trunzik am 03.03.2021 07:56 Uhr
5 Kommentare
videoplayer
In Redmond arbeitet man derzeit an neuen Mixed-Reality-Lösungen, um das heimische Wohnzimmer oder den Konferenzraum in ein Star Trek-ähnliches Holodeck zu verwandeln. Die während der Ignite-Konferenz 2021 vorgestellte Microsoft Mash-Plattform soll einen wei­te­ren Schritt in Richtung der Augmented-Reality-Zukunft darstellen und schon bald in Microsoft Teams und Dynamics 365 einziehen. Im Mittelpunkt steht eine neue Form der Zusammenarbeit, die nicht nur für den Geschäftskundenbereich interessant werden dürfte, sondern auch für Otto Normalverbraucher.

Microsoft Mesh
Wenn aus der HoloLens...


Microsoft Mesh
...und Videokonferenzen eine...


Microsoft Mesh
...holografische Erfahrung wird

Mit kleinen Schritten hin zum Holodeck für berufliche und private Nutzer

"Microsoft Mesh gibt den Nutzer*innen das Gefühl, bei Online-Meetings oder anderen Formen der virtuellen Teamarbeit wirklich zusammen am selben Ort zu sein. Die Anwender*innen bekommen den Eindruck, sich gemeinsam in einem Raum zu befinden, selbst wenn sie auf verschiedenen Kontinenten sind. Mesh-fähige Apps bieten die Möglichkeit, über 3D-Inhalte miteinander zu interagieren.", so die Redmonder in einer kürzlich veröffentlichten Pressemeldung. Obwohl ein Fokus auf das Business-Umfeld zu erkennen ist, in der Microsoft auch das eigene AR-Headset HoloLens platziert, scheint das Unternehmen einen Schritt weiterzugehen.

So sieht Microsoft die Vorteile seiner neuen Mesh-Plattform unter anderem in Reisebüros, die virtuelle Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten anbieten oder bei Architekten und Maklern, die Kunden virtuell durch ihre Gebäude führen. Gerade in Zeiten der Coronavirus-Pandemie scheint Augmented Reality (AR) hier eine Chance darzustellen, Unternehmen und gesamten Branchen neue Möglichkeiten zu eröffnen, sich trotz des Abstands zu ihren lokalen Services mit Kunden zu verbinden. Dass Microsoft mit seiner Zukunftsvision nicht allein ist, zeigen kürzlich aufgetauchte Videos des südkoreanischen Herstellers Samsung, der sich mit seinen "Smart Glasses" ebenfalls auf Privatkunden fokussieren könnte.

Mesh soll zeitnah als Teil von Microsoft Teams und innerhalb der All-in-One Un­ter­neh­mens­soft­ware Dynamics 365 auftreten. Eine Kompatibilität wird für die hauseigene HoloLens 2 und diverse VR-Headsets versprochen. Ebenso sollen sich Nutzer mit Hilfe von Smart­phones, Tablets und Windows-PCs in 3D-Sitzungen einklinken können.

Doch während sich die Zukunftsmusik zumindest in einem ersten Video und auf dem Papier gut anhört, bleiben praxisnahe Anwendungen der neuen Technologie abzuwarten.

Siehe auch:

Download Microsoft Teams - Slack-Konkurrent für Office 365
5 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Microsoft HoloLens Office WinHEC
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies