Deepfake in Aktion: Gut, dass Tom Cruise nie Iron Man spielen durfte

Christian Kahle am 30.08.2019 12:00 Uhr
22 Kommentare
videoplayer
Man darf sich sicherlich streiten, ob nun Robert Downey Jr. der Marvel-Figur Iron Man zum absoluten Kultstatus verholfen hat oder ob es andersherum war. Fest steht allerdings, dass die beiden Seiten inzwischen wohl eine nahezu untrennbare Verbindung eingegangen sind. Dabei h├Ątte es aber durchaus auch anders kommen k├Ânnen. Ger├╝chten zufolge soll immerhin auch Tom Cruise Interesse an der Rolle gehabt haben.

Eine andere Entscheidung beim Casting h├Ątte wahrscheinlich zu einer ganz anderen Entwicklung des Marvel Cinematic Universe (MCU) gef├╝hrt. Denn nat├╝rlich w├╝rde eine andere Besetzung die Rolle auch anders interpretieren. Wie allein aber schon der andere Schauspieler in den bekannten Szenen wirken w├╝rde, l├Ąsst sich dank aktueller KI-Technologie auch nachvollziehen, ohne dass man Zugriff auf die M├Âglichkeiten eines gro├čen Filmstudios haben muss.

Starke KI-Technik

Das zeigen die Kollegen vom US-Filmmagazin Collider, die einfach mal die inzwischen schon bekanntere Deepfake-Technologie herangezogen haben, um sichtbar werden zu lassen, wie eine Iron Man-Verfilmung mit Tom Cruise h├Ątte aussehen k├Ânnen. Daf├╝r wurden verschiedene bekannte Szenen aus den bisher erschienenen MCU-Produktionen zusammengeschnitten und das KI-System ersetzte den Kopf von Robert Downey Jr. durch den seines Kollegen.

Der Clip macht ganz nebenbei auch deutlich, welche M├Âglichkeiten die Deepfake-Technik mit sich bringt. Denn die Macher dieses Fake-Clips haben keineswegs solche Supercomputer zur Hand, mit denen in den Effekte-Schmieden Hollywoods die Kamera-Aufnahmen nachbearbeitet werden. Und auch wenn an verschiedenen Stellen sichtbar wird - insbesondere wenn man darauf achtet - dass hier keineswegs der echte Cruise zu sehen ist, ist die Leistung der Software letztlich doch recht beachtlich. Und nicht zuletzt d├╝rften die meisten Betrachter wohl zu dem Schluss kommen, dass die Casting-Crew letztlich doch die richtige Entscheidung getroffen hat.

Siehe auch: Schock f├╝r Fans: Spider-Man muss Marvel Cinematic Universe verlassen
22 Kommentare lesen & antworten
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies