Huaweis neues Matebook setzt auf AMDs Ryzen-Vega-Kombination

Christian Kahle am 06.06.2018 15:51 Uhr
1 Kommentare
videoplayer
Der chinesische Anbieter Huawei kann auf der Computex mit einer neuen Version seines Matebook D aufwarten. Das Gerät gehört zu der bis heute noch recht überschaubaren Reihe von Systemen, die mit den neuen Mobile-Prozessoren von AMD ausgestattet sind. Verbaut wird hier ein Ryzen 5 2500-Prozessor - und auch gleich noch eine Radeon Vega 8-Grafikeinheit.

Huawei Matebook D (2018)


Huawei Matebook D (2018)


Huawei Matebook D (2018)

Das Notebook ist im 14-Zoll-Format gehalten und wurde mit einem Panel ausgestattet, das eine FullHD-Auflösung anzeigen kann. Eingefasst ist dieses in einen relativ schmalen Rahmen, der aber immer noch genügend Platz bietet, um die Webcam klassisch über dem Panel zu montieren. Unter der Haube sind ferner 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine 256 Gigabyte fassende SSD zu finden.

Das Notebook bietet aber noch verschiedene andere Features, die es für diverse Nutzer recht interessant machen dürften. So verbaut der Hersteller beispielsweise Dolby Quad-Lautsprecher, die einen besseren Klang versprechen als viele andere kompakte Notebooks. Außerdem wird ein relativ großer Akku mit 57,4 Wattstunden verbaut, der bei normaler Benutzung durchaus deutlich über zehn Stunden durchhalten dürfte.

Huawei Matebook D (2018)

Computex 2018 Alle Infos zur IT-Messe in Taipeh
1 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
AMD AMD Ryzen Computex
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies