Windows 10 Mobile: So läuft das Upgrade von Windows Phone 8.1

John Woll am 18.03.2016 18:10 Uhr
60 Kommentare
videoplayer
Vor Kurzem hat Microsoft den offiziellen Rollout von Windows 10 Mobile gestartet. Wer sein Gerät auf den neusten Stand bringen will, kann mit der Upgrade Advisor App überprüfen, ob das Update bereitsteht. Wir geben einen Überblick über den Ablauf und mögliche Stolpersteine.


Diese Produkte finden unter Windows 10 zusammen
Infografik: Diese Produkte finden unter Windows 10 zusammen

Windows 10 Mobile ist gelandet

Es hat länger gedauert als geplant: Windows 10 Mobile hat endlich das Stadium der Testphase hinter sich gelassen und wird von Microsoft für viele Alt-Geräte zur Verfügung gestellt. Das Update wird aber nicht automatisch durchgeführt. Interessierte Nutzer müssen zunächst selber aktiv werden und die sogenannte UpgradeAdvisor-App herunterladen.

Im oben verlinkten Video erläutert Microsoft, wie sich Nutzer auf das Upgrade vorbereiten können und was während und nach der Aktualisierung zu beachten ist. Wir haben den Clip für euch in Deutsch nachvertont. Im Anschluss fassen wir für euch noch einmal die wichtigsten Informationen rund um Windows 10 Mobile zusammen und geben Hilfestellung bei eventuell aufkommenden Problemen.

Welcher Build wird ausgeliefert?

Microsoft hat sich für den ersten Rollout von Windows 10 Mobile dazu entschieden, den Build 10586.107 an die Nutzer auszuliefern, der im Februar als kumulatives Update veröffentlicht und damit von Teilnehmern des Insider-Programms schon vor einer ganzen Weile getestet worden war. Microsoft hat diese Zeit laut eigener Aussage genutzt, um insgesamt über 1600 verschiedene Geräte- und Providerkombinationen zu testen. Aktuell ist geplant, die Versionsnummern der verschiedenen Versionen mit dem nächsten kumulativen Update wieder zu vereinheitlichen.

Windows 10 Mobile Build 10586.11

Die aktuell unterstützen Geräte sind:

Lumia 1520, Lumia 930, Lumia 830, Lumia 730 / 735, Lumia 640 und 640 XL, Lumia 540, Lumia 535 / 532, Lumia 635/ 636 / 638, Lumia 430 / 435, BLU Win HD w510u, BLU Win HD LTE x150q und MCJ Madosma Q501

Was ist im Vorfeld zu beachten?

Wie bei jedem Betriebssystem-Update gilt: Wer auf Nummer sicher gehen und böse Überraschungen vermeiden will, sollte ein aktuelles Backup aller Dateien erstellen. Kontakte, SMS, Apps, Einstellungen sowie Fotos und Videos können automatisch über das Microsoft Konto synchronisiert werden. Microsoft erläutert unter der einfachen Überschrift "Sichern von Daten" wie das Backup unter Windows Phone 8.1 funktioniert. Darüber hinaus können Inhalte natürlich auch am PC per USB-Kabel abgesichert werden.

Was tun, wenn das Update schiefgeht?

Schlägt das Update aus irgendeinem Grund fehl, kann das Gerät mit dem Windows Device Recovery Tool auf den Werkzustand zurückgesetzt werden. Bei diesem Vorgang gehen alle Dateien verloren und auf dem Gerät wird wieder Windows 8.1 installiert. Falls das Smartphone beim Anschließen nicht erkannt wird, müssen "Power" und "Leiser"-Knopf so lange gedrückt werden, bis das Windows Logo erscheint. Im Microsoft-Beitrag "Wie kann ich die Software meines Smartphones wiederherstellen" erhaltet ihr weitere Informationen zu dem Werkzeug.

Microsoft frischt sein Mobile-OS auf Von Windows Phone 8.1 auf Windows 10 Mobile
Microsoft Lumia 950 im Microsoft-Store Microsoft Lumia 950 XL im Microsoft-Store
60 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Mobile
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies