Traumberuf für Games-Freaks: eSport-Kommentator

Thomas Zick am 18.05.2015 19:33 Uhr
16 Kommentare
videoplayer
Der eSport erfreut sich weltweit zunehmender Beliebtheit und immer häufiger füllen sich große Hallen, wenn sich Gamer zu Computerspielwettkämpfen treffen. Damit den Zuschauern nicht langweilig wird, kommentieren sogenannte "Caster" das Geschehen auf dem Bildschirm oder der Leinwand.

Der Deutsche Nico Wendt und einige andere Caster tun dies bereits sogar hauptberuflich. So wie viele seiner Kollegen hat auch er sein Hobby zum Beruf gemacht und reist seitdem um die Welt, um die digitalen Wettkämpfe zu kommentieren. Er selbst vergleicht seine Arbeit dabei mit der eines Fußballkommentators, dessen Aufgabe es ist, den Zuschauern das Spiel so interessant wie möglich rüberzubringen.

Die Zukunft seiner Arbeit sieht Nico Wendt durchaus positiv und er glaubt, dass der eSport in spätestens 20 Jahren in Deutschland ähnlich populär wie heute der Basketball sein wird.
16 Kommentare lesen & antworten
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies