Windows 9: Das neue Startmen├╝ in Aktion

Roland Quandt am 12.09.2014 01:48 Uhr
109 Kommentare
videoplayer
Mit Windows 9 "Threshold" bringt Microsoft bekannterma├čen das Startmen├╝ zur├╝ck. Dank der jetzt aufgetauchten Windows 9 Technical Preview Build 9834 k├Ânnen wir nun erstmals Auskunft ├╝ber die genaue Funktionsweise geben. Fest steht, dass aktuell sowohl das neue Startmen├╝, als auch der aus Windows 8.x bekannte Startscreen weiterhin in Windows 9 enthalten sind.

Microsoft hat der Technical Preview, die unserer Quelle in Form einer erst am 8. September 2014 erstellten Build mit der Nummer 9834 vorliegt, bereits das neue Startmen├╝ verpasst, das in vielerlei Hinsicht an Windows 7 und andere fr├╝here Windows-Versionen erinnert. Die Funktionalit├Ąt wurde jedoch auch deutlich erweitert, denn man kann nun auch Live-Tiles als Teil des Startmen├╝s anzeigen lassen.

Windows 10 Preview (Build 9834)
Das Startmen├╝ in Windows 9

Auf Wunsch kann der Startscreen ganz individuell aktiviert werden. Konnte man bei Windows 8.1 bereits ausw├Ąhlen, dass beim Start des Betriebssystems automatisch direkt auf den Desktop hochgefahren werden soll, so gibt es nun zus├Ątzlich die Option, statt des Startscreens das neue Startmen├╝ zu verwenden. Dabei ist bei der hier gezeigten Windows Technical Preview Build 9834 das neue Startmen├╝ als Standardeinstellung aktiviert.

Bei Desktop-PCs ist dies sinnvoll, w├Ąhrend es bei Tablets wahrscheinlich mit der finalen Ausgabe von Windows 9 so sein wird, dass die Hersteller ab Werk festlegen k├Ânnen, beim Hochfahren nur den Startscreen anzuzeigen. Will man bei einem nicht prim├Ąr auf Touch-Bedienung ausgerichteten System das Startmen├╝ abschalten und den Startscreen aktivieren, muss dazu per Rechtsklick auf die Taskleiste der Punkt "Eigenschaften" ausgew├Ąhlt werden.

Im altbekannten Men├╝ findet sich nun ein neuer Reiter namens "Startmen├╝", in dem man einige Einstellungsm├Âglichkeiten wiederfindet, die viele Anwender noch aus Windows 7 kennen d├╝rften. So kann man hier festlegen, welche Windows-eigenen Eintr├Ąge im Startmen├╝ vorgehalten werden sollen. Neu ist hier allerdings der gleich ganz oben enthaltene Eintrag, ├╝ber den man einstellen kann, dass anstelle des Startmen├╝s der Startscreen beim Druck auf den Windows-Startknopf aufgerufen werden soll.

Ist dieser Punkt deaktiviert, wird einfach der "klassische" Startscreen von Windows 8.x aufgerufen, der sich weder optisch noch funktional ver├Ąndert hat. Interessant ist, dass bei einem Testsystem mit Touchscreen die Charms-Bar weiterhin vom rechten Bildschirmrand erreichbar ist. Dort stehen die altbekannten Features zur Verf├╝gung, inklusive eines zus├Ątzlichen Windows Start-Buttons.

Windows 10 Preview (Build 9834)

Die Einstellungsm├Âglichkeiten f├╝r den Startscreen betreffen in der Windows 9 Technical Preview auch den Desktop. So kann man hier bekannterma├čen festlegen, dass die Zahl der auf dem Startscreen angezeigten Live-Tiles erh├Âht werden soll - ist diese Option aktiviert, w├Ąchst das Startmen├╝ etwas an, wobei nicht die Zahl der angezeigten Live-Tiles steigt, sondern sie werden lediglich gr├Â├čer dargestellt.

Vermutlich fehlt hier noch etwas, so dass die Funktionalit├Ąt bis zur finalen Version von Windows noch entsprechend umgesetzt werden k├Ânnte. Die Zahl der wie berichtet im linken Teil des Startmen├╝s angezeigten Symbole in der Liste der Programme steigt aber durchaus. Will man mehr Live-Tiles im entsprechenden Bereich des Startmen├╝s unterbringen, ist dies problemlos m├Âglich.

Jedes beliebige Programm l├Ąsst sich n├Ąmlich per Rechtsklick auch in Startmen├╝ anpinnen, wobei dies bei Apps aus dem Windows Store mit ihren Live-Tiles passiert. Der Live-Tile-Bereich des Startmen├╝s w├Ąchst dann entsprechend, wobei es offenbar keine Grenzen gibt. Ist der auf dem Display verf├╝gbare Raum in der horizontalen ersch├Âpft, wird einfach ein Scrollbalken angezeigt, so dass man sich praktisch unendlich durch seine Live-Tile-Sammlung im Startmen├╝ hangeln kann.

Es kommen jeweils die vier bekannten unterschiedlichen Gr├Â├čenvarianten der Live-Tiles zum Einsatz. Wie im Startscreen kann man auch im Startmen├╝ alle Apps per Rechtsklick deinstallieren, anpinnen oder auf Wunsch auch entfernen. Auf Wunsch kann man die Zahl der angezeigten Programme auch erweitern, was wiederum eine von Windows 7 bekannte Option ist.

Auch das neue Startmen├╝ l├Ąsst sich farblich den eigenen W├╝nschen anpassen, wobei dies in der Technischen Vorschauversion noch nicht m├Âglich ist. So werden zwar die Farben von Titelleisten und Fenstern sowie der Taskleiste angepasst, das Startmen├╝ bleibt jedoch blau.
109 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies