Sony PlayStation 5: Hardware, Spiele & Co. - Alle Infos im Überblick

Stefan Trunzik am 05.07.2021 17:41 Uhr
75 Kommentare
Seit sechs Monaten ist die PlayStation 5 in Deutschland erhältlich. Unser großes Special rund um die PS5-Konsole versorgt euch da­hin­ge­hend auch weiterhin mit den neuesten Informationen und Ent­wick­lun­gen hinsichtlich Hardware, Spiele und wichtiger Termine.

Schnellnavigation: Direkt zu den Themen Verfügbarkeit & Preise, Hardware, Design & Controller, VR und Spiele.

In eigener Sache: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Special-Bericht, der von uns stetig aktualisiert und mit neuen Informationen angereichert wird. Er dient euch als Übersicht und Sammelstelle für sämtliche News zur Sony PlayStation 5. Das letzte Update fand am 5. Juli 2021 um 17:41 Uhr statt.

Was hat sich seit der letzten Aktualisierung getan?

PS5: Verfügbarkeit und Preise der Next-Gen-Konsolen

Der Marktstart der PlayStation 5 und ihrer Digital Edition ist vollbracht, die Liefersituation in Deutschland ist jedoch alles andere als rosig. Beide Konsolen sind derzeit ausverkauft und die Lage dürfte sich auch in den nächsten Monaten nur bedingt ändern. Online-Händler wie Amazon, Media Markt und Saturn werden zwar stetig mit neuen PS5-Konsolen beliefert, können aber schon jetzt kaum die bisher getätigten Bestellungen bedienen. Sogar die Verbraucherschützer ruft die chaotische Verkaufsphase der Konsole auf den Schirm.

Wer im Sommer 2021 eine PlayStation 5 ergattern will, muss Geduld und Glück mitbringen. Ebenso muss mit längeren Lieferzeiten von mehreren Wochen oder gar Monaten ge­rech­net werden. Die Liefersituation ist sogar soweit eskaliert, dass sich US-Präsident Joe Biden in den Problematik rund um die Chip-Knappheit einklinkt. Weiterhin sollte man sich vor Fake-Shops in acht nehmen, welche offiziell anmuten, die PS5 jedoch gar nicht ausliefern.

Experten gehen von einem Engpass bis Ende 2022 aus. Bis dahin dürften sich Scalper auf Auktionsplattformen wie eBay weiterhin eine goldene Nase verdienen.

PlayStation 5: Neues Video zeigt die technischen Features der Konsole
videoplayer

Händler-Übersicht zur Vorbestellung der PS5


PlayStation 5 inkl. Laufwerk für 499,99 Euro

PlayStation 5 Digital Edition ohne Laufwerk für 399,99 Euro

Die Kosten der beiden Konsolen bleiben derweil unverändert. Während die klassische Play­Sta­tion 5 samt 4K-Blu-ray-Laufwerk mit 499,99 Euro zu Buche schlägt, werden für die lauf­werk­lo­se PS5 Digital Edition 399,99 Euro aufgerufen. Zusätzlich sollte man über die An­schaf­fung einer zusätzlichen, internen M.2-SSD nachdenken, um den vergleichsweise kleinen Spei­cher der Konsole zu erweitern. Diese Funktion hält Sony jedoch bislang zurück, ein Auf­rüs­ten des Solid State Drives ist (noch) nicht möglich. Erst im Sommer 2021 will Sony die entsprechende Funktion freischalten. Bis dahin muss man mit dem frei Verfügbaren Speicher von etwas mehr als 660 GB leben oder Spiele auf eine langsamere USB-Festplatte auslagern.

Siehe auch:

Das Design der neuen PS5 wurde offiziell enthüllt


PS5: Welche Hardware verwendet die Next-Gen-Konsole

Seit Jahren kooperiert Sony mit dem US-amerikanischen Chiphersteller AMD, der auch die Komponenten zur PlayStation 5 beisteuert. Wie auch die Xbox Series X, wird die PS5 mit einem Zen-2-Prozessor ausgestattet, der auf acht Rechenkerne und eine Taktrate von bis zu 3,5 GHz setzt. Er wird unterstützt von einer RDNA-2-Grafikeinheit und 16 GB GDDR6-Vi­deo­spei­cher. Insgesamt kommt die Next-Gen-Konsole so auf eine Leistung von 10,28 TFLOPS. Microsoft hingegen erreicht mit der neuen Xbox über 12 TFLOPS.

Vorteile der PS5 liegen vor allem im Bereich der SSD (erweiterbar ab Sommer 2021), die komprimierte Daten mit bis zu 9 GB/s übertragen kann. Seit dem jüngsten April 2021-Update ist es zudem möglich, Spiele auf einer externen USB-Festplatten auszulagern, dabei jedoch die Vorteile der schnellen SSD zu verlieren. Im Laufe des Jahres soll zudem AMDs FidelityFX Super Resolution (FSR) zur Verfügung stehen, dessen Upscaling-Technik mit der von Nvidias Deep Learning Super Sampling (DLSS) vergleichbar ist.

PlayStation 5: Sony wirft einen ausführlichen Blick ins Innere der PS5
videoplayer
Auch wenn die Sony-Marketingabteilung gerne von hohen 8K-Auflösungen spricht, ist die PlayStation 5 ausgelegt, Spiele in 4K-Ultra-HD mit bis zu 120 FPS wiederzugeben. Das Erreichen von 60 FPS bei gleichzeitigem, hardwarebeschleunigtem Raytracing ist jedoch als realistischer anzusehen. Ebenso stehen High Dynamic Range (HDR) und besonders kurze Ladezeiten im Mittelpunkt der Next-Gen-Titel. Leistungstechnisch gibt es keine Unterschiede zwischen der PS5 und ihrer Digital Edition. Letztere wird lediglich ohne ein optisches Lauf­werk ausgeliefert.

Neue Infos und Gerüchte: Trotz schlechter Lieferbarkeit scheint Sony bereits an einem Redesign der PlayStation 5 zu arbeiten, das unter anderem mit neuen Prozessoren ausgestattet sein soll. Die Quellen gehen davon aus, dass Sony einen neuen, sogenannten Semi-Customized AMD-Chip als Basis der "neuen" PS5 einsetzen will, der bei TSMC im 6-Nanometer-Maßstab gefertigt wird. Zudem startet Sony ein erstes Beta-Programm für die PS5-Firmware, mit der Nutzer vorab der breiten masse neue Funktionen ausprobieren können.

Technische Daten zur Playstation 5
CPU 8-Kern-AMD-CPU mit Zen-2-Kernen @ 3,5 GHz
GPU 10,28 TFLOPS, 36 CUs @ 2,23 GHz, benutzerdef. AMD RDNA 2-GPU
Speicher 16 GB GDDR6 mit 256-Bit Interface, Speicherbandbreite 448 GB/s
Festplatte 825 GB  SSD, erweiterbar über NVMe SSD-Slot
E/A-Durchsatz 5,5 GB/s (unkomprimiert), 8-9 GB/s (komprimiert)
Externer Speicher USB HDD-Support
Laufwerk 4K UHD Blu-Ray-Drive / Digital Edition: Ohne
Anschlüsse 2x USB Type-A, 2x USB Type-C (max. 10 Gbps), Ethernet 10/100/1000, HDMI 2.1
Wireless Wi-Fi 6, IEEE 802.11 a/b/g/n/ac/ax, Bluetooth 5.1
Audio "Tempest" 3D AudioTech
Netzteil PS5: 350 Watt / PS5 Digital Edition: 340 Watt
Abmessung (mm) PS5: 390 x 104 x 260 / PS5 Digital Edition: 390 x 92 x 260
Gewicht PS5: 4,5 kg / PS5 Digital Edition: 3,9 kg

Weitere Artikel zur Leistung:


PS5: Aussehen der Konsole und neuer Dualsense-Controller

Das offizielle Design der PlayStation 5 wurde von Sony am 11. Juni während des "Future of Gaming"-Events präsentiert. Ähnlich wie der neue DualSense-Controller zeigt sich auch die PS5-Konsole in einem weißen Gehäuse, dass von geschwungenen Elementen dominiert wird. Das Next-Gen-System wirkt dabei modern, schlicht und vor allem futuristisch und zeigt kaum Parallelen zu seinen Vorgängern auf. Ein frischer Wind, den Sony gut gebrauchen kann. Ob die Konsole zukünftig auch in einer rein schwarzen Farbvariante erscheinen wird, ist bis dato nicht bekannt.

PlayStation 5 & PS5 Digital Edition
Modern, futuristisch, schlicht: Der neue Look der PlayStation 5 + Digital Edition

Abseits vom Design schlägt Sony mit der PlayStation 5 Digital Edition den gleichen Weg ein, den Microsoft mit der Xbox Series S gegangen ist. Die neue Spielekonsole wird somit al­ter­na­tiv auch ohne ein optisches Laufwerk für 4K-Blu-rays verkauft. Somit ist klar, dass Käufer der Digital Edition ausschließlich auf den Spielekauf per Download aus dem Play­Station Store angewiesen sind, dafür bei der Anschaffung der Konsole aber auch 100 Euro sparen.

Dass Sony an einem neuen Wireless-Controller gearbeitet hat, war seit dem Auftauchen passender Patente im Jahr 2017 kein Geheimnis mehr. Steu­er­kreuz, Ak­tions­tas­ten und Analog-Sticks - alles wie man es gewohnt ist. Offiziell beworben wird, dass der Controller über deutlich ver­bes­ser­te Vi­bra­tions­mo­to­ren verfügt, mit denen man die "Immersion vertiefen" möchte.

Das haptische Feedback in Games spielt bei Sony und der PlayStation 5 also eine gro­ße Rol­le. Ebenso sollen adaptive Trigger-Buttons (z.B. Schultertasten) mit vom Spiel an­ge­pass­ten Widerständen dafür sorgen, dass man einen haptischen Unterschied spürt. Zum Bei­spiel den zwi­schen der Benutzung eines Bogens oder dem Gaspedal eines Renn­wa­gens.

Sony: DualSense-Controller der Playstation 5
Der neue Sony PlayStation DualSense-Controller für die PS5

Weiterhin führt Sony die bisherigen Bezeichnung Dualshock nicht weiter, sondern nennt den neuen Controller nun DualSense. Dieser kommt in einem auffällig neuen Design daher. Die Entwickler arbeiteten daran, dass dank verbesserter Ergonomie längere Spielesitzungen auch dann nicht zur Qual werden, wenn man nicht über Standard-Hände verfügt. Neu im PS5 Dualsense sind außerdem ein Mikrofon sowie ein USB-C-Anschluss. Neben dem Gamepad in Weiß ist der PS5-Controller mittlerweile auch offiziell in einer schwarzen und roten Farbvariante erhältlich.

Aktuelle Probleme mit dem DualSense-Controller: Viele Nutzer berichten derzeit über diverse Kinderkrankheiten des PS5-Gamepads. Unter anderem zeigen sich diese mit feh­ler­haf­ten adaptiven Triggern (Schultertasten), welche nach kurzer Zeit ihren Widerstand ver­lie­ren. Ebenso sollen die Controller von einem Drift-Problem betroffen sein. Hierbei werden Eingaben im Spiel ausgeführt, ohne dass der Analog-Stick berührt wird. Dies sorgt jetzt unter anderem für eine Sammelklage

Siehe auch:


PS5: Wird es eine PlayStation VR 2-Brille geben?

Neue Hardware, mehr Leistung, noch mehrere Jahre Entwicklungszeit - Das alles könnte auch für eine nächste Generation der PlayStation VR stehen. Seit der Einführung im Oktober 2016 konnte sich die Virtual-Reality-Brille mehr als drei Millionen Mal verkaufen. Die Hard­ware ist mit einem 5,7 Zoll OLED-Display und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel bei maxi­mal 120 Hertz allerdings schon leicht veraltet, kostet mit einem Preis von circa 200 Euro aber deutlich weniger als die professionellen Konkurrenten HTC Vive oder Oculus Rift. Zudem be­nö­tigt sie nur eine PlayStation 4 anstelle eines teuren High-End-PCs.

PlayStation 5 & PS5 Digital Edition
Eine neue HD Kamera wurde für die PS5 bereits vorgestellt

Weiteres Zubehör für die PlayStation 5

Sony gab per Blogbeitrag bekannt, dass man an einem VR-System für die PS5 arbeitet. "Wir werden mit unserem neuen VR-System weiterhin Innovationen einführen, damit unsere Fans auch in Zukunft die einzigartigen Erlebnisse genießen können, für die PlayStation bekannt ist", schreibt dazu Hideaki Nishino, Senior Vice President, Platform Planning & Management. "Wir machen uns alles zunutze, was wir seit der Veröffentlichung von PS VR für PS4 gelernt haben, um ein VR-System der nächsten Generation zu entwickeln, das jeden einzelnen As­pekt verbessert - von der Auflösung über das Sichtfeld bis hin zum Tracking und den Eingaben."

Sony PlayStation VR 2
So sollen die Controller der PSVR2 aussehen

Allerdings wird es noch eine Weile dauern, bis das neue VR-System verfügbar ist. Nishino dazu: "Wir haben immer noch viel Entwicklungsarbeit für unser neues VR-System vor uns, es wird also nicht mehr 2021 erscheinen." Eines steht jedoch fest. Und zwar, dass auch die ak­tu­el­le Generation von PlayStation VR nicht nur mit der jetzigen PS4 kompatibel ist, son­dern auch mit der neuen PS5.

Siehe auch:


PS5: Welche Spiele gibt es für die Sony-Konsole?

Zu guter Letzt wird über mögliche PS5-Spiele spekuliert. In der Gerüchteküche spricht man selbstverständlich vorerst nur über Exklusivtitel, bei denen es sehr wahrscheinlich ist, dass Sony sie für die PlayStation 5 anbieten wird. Dazu gehören natürlich Spiele-Reihen wie God of War, Gran Turismo und Uncharted. Aber auch Final Fantasy, Spider-Man, Metal Gear Solid und das neue Grand Theft Auto 6 (GTA 6). Platt­form­über­grei­fen­de High­lights wie FIFA, Battlefield und Call of Duty gelten zudem als selbstverständlich.

Folgende Highlights wurden bereits bestätigt: Ratchet & Clank: Rift Apart (bereits erschienen), Gran Tu­ris­mo 7 (verschoben auf 2022), Spider-Man: Miles Morales (bereits erschienen), Project Athia (Januar 2022), Demon's Souls-Remake, Resident Evil 8: Village, Horizon: Forbidden West (2021), Oddworld: Soulstorm und Sackboy: A Big Adventure.

PlayStation 5 - Neue und kommende Spiele-Hits im Überblick
videoplayer
Die PlayStation 5 ist zudem abwärtskompatibel. Somit können auf der Next-Gen-Spie­le­kon­so­le auch ältere PS4- und PS4-Pro-Titel (auch im Crossplay) gespielt werden. Auch wenn unbestätigt, könnte es sein, dass Spieler zudem mit einem neuen PS Plus Premium-Abo und der Möglichkeit des Weiterverkaufs digital erworbener Spiele rechnen können. Sony könnte zudem einen weiteren Service in Manier des Xbox Game Pass planen, der als Gaming-Flatrate auftreten soll. Insider gehen allerdings derweil davon aus, dass das Angebot an Exklusivtiteln zum Start der PS5 und auch in den Monaten danach relativ klein ausfallen dürfte.

PlayStation 5 & PS5 Digital Edition
Links das Box-Design der PS4-Spiele, rechts das der PS5-Generation

Siehe auch:
75 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies