Microsoft 365 for Education & neue Windows 10 S Laptops angekündigt

Roland Quandt am 25.09.2017 16:46 Uhr
Microsoft hat heute auf seiner Ignite-Konferenz in Florida die baldige Verfügbarkeit des neuen Microsoft 365 Education Bundles bekanntgegeben. Gleichzeitig kündigte man die Einführung einer Reihe von neuen Notebooks mit Windows 10 S an, die vor allem im Bildungs- und Unternehmensbereich eingesetzt werden sollen.

Microsoft 365 Education richtet sich, wie der Name bereits nahe legt, an den Bildungsmarkt und soll ein starkes Gegengewicht zu Googles Schul-Angeboten rund um Chrome OS, die damit laufenden Chromebooks und die diversen Dienste des Internetkonzerns bilden. Microsoft will ein umfangreiches Paket anbieten, das die Bedürfnisse von Schulen und Universitäten breit abdecken kann.

Windows 10 S
Neue Notebook-Modelle für Microsoft 365 Education

Als Teil des gegen eine monatliche Gebühr nutzbaren Microsoft 365 Education erhalten die daran interessierten Bildungseinrichtungen unter anderem Office 365 for Education, Windows 10, Enterprise Mobility + Security und die Minecraft: Education Edition. Zusammen bilden die Produkte ein komplettes Paket für Schüler, Studenten und Lehrkräfte.

Zusammen mit Microsoft 365 Education sollen in Kürze einige passende Notebooks mit Windows 10 S von Herstellern wie Hewlett-Packard, Lenovo, Acer und ASUS Einzug halten. Die Speerspitze bildet das neue HP Stream 14 Pro, bei dem es sich um ein "Ultraslim"-Notebook mit 14-Zoll-Display handelt, welches ab Oktober 2017 in den USA zum Preis von 275 Dollar erhältlich sein soll.

Im vierten Quartal folgen dann auch noch spezielle Varianten des Acer Aspire 1 und des Acer Swift 1 mit jeweils 14- bzw. 13-Zoll-Displays, die für 299 bzw. 349 Dollar in den Markt starten. Ab Februar 2018 bietet Microsoft-Partner Lenovo außerdem mit dem V330 ein weiteres neues 14-Zoll-Notebook im Ultraslim-Design an, das dann für 349 Dollar zu haben sein soll. Ob und wann die Verfügbarkeit auch in Europa bzw. Deutschland gegeben sein wird, ist noch unklar.

Windows 10 S wird für die Bildungseinrichtungen kostenlos angeboten, wenn diese bisher Windows 10 Professional auf ihren Systemen einsetzen. Diese spezielle Variante von Windows 10 hebt sich durch eine Beschränkung auf den Bezug von Apps aus dem Windows Store von den anderen Ausgaben ab. Eine einfache Installation beliebiger Programme ist damit nicht möglich.
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 10 WinHEC
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies