CIA feuerte Mitarbeiter, weil sie Snack-Automaten gehackt haben

[o1] iPeople am 23.06. 11:55
Richtig so. es gibt Grenzen, und die hören bei Snacks auf. Waterboarding und andere Sportspiele sind ja okay, auch wenn sogar in den USA verboten und strafrechtlich relevant. Aber sich kostenlos mit Snikkers uüzu versorgen geht zu weit.
[re:1] My1 am 23.06. 11:57
+8 -2
@iPeople: ich dachte früher wirklich dass waterboarding ne sportart sei.
[re:1] Siniox am 23.06. 12:15
+1 -1
@My1: Sowas wie Surfen?
[re:1] Der Lord am 23.06. 12:24
+1 -1
@Siniox: Eher wie Wasserski.
[re:1] My1 am 23.06. 12:47
+1 -
@Der Lord: nur halt eben mit einem brett statt 2, also wasserski plus snowboarding.
[re:2] Der Lord am 23.06. 12:55
+ -
@My1: Genau so.
[re:3] Siniox am 23.06. 15:10
+1 -
@My1: snowboarding - waterboarding - yo, liegt nahe...
[re:2] Wuusah am 23.06. 12:24
+3 -1
@My1: Sport ist Mord
[re:3] Tjell am 23.06. 13:25
+8 -
@My1: Waterboarding und Borderlining, die 2 Top-Trendsportarten.
[re:4] cryoman am 23.06. 14:35
+ -
@My1: >Am Wochenende mache ich auch "Boarding" .... aber Bierboarding. ;-)
[o2] AlexKeller am 23.06. 12:06
+1 -3
Ich hätte Ihn direkt angestellt/abgeworben. Schon wieder geht ein Talent verloren.
[re:1] Lex23 am 23.06. 14:35
+ -1
@AlexKeller: Weil du klauende Mitarbeiter gut findest?
Ich finde man kann sein Talent auch auf bessere Art und Weise zeigen.
[re:1] AlexKeller am 23.06. 16:49
+1 -
@Lex23: ich umschreibe es mal so. "Gelegenheit macht Diebe", oder "aus Langeweile baut man Scheisse/kommt man auf komische Ideen"
[o3] Sonnenschein11 am 23.06. 12:12
+7 -2
Das die "Mitarbeiter" nicht befördert wurden, nachdem sie so viel Kreativität bewiesen haben?

Ich kann mich noch schwach erinnern, das wir die "Fressautomaten" auf die Vorderseite gekippt haben. So in Nachhinein war das voll primitiv. :o
[re:1] Gast11962 am 23.06. 12:45
+2 -1
@Sonnenschein11: Finde ich auch, wenn ich so darüber nachdenke wo die Treffpunkte bei uns für der Produktion und Veraltung sind, 1. Kantine, 2. Raucherbereich, 3. Getränke / Snackautomaten.

Bei Wirtschaftsspionage durfte so ein Automat, entsprechen ausgerüstet, eine Wahre Fundgrube an Informationen sein, für Spionage allgemein stehen solche Automaten überall, wenn ich mich recht erinnere sogar damals (1988/89) auf der Hardthöhe.
[o4] eshloraque am 23.06. 12:27
Da stellt man Menschen ein, damit sie kriminelle Dinge tun und ist dann böse, wenn sie kriminelle Dinge tun. Diese Menschen sind doch ein seltsames Völkchen.
[re:1] regulator am 23.06. 13:42
+1 -2
@eshloraque: Nein, du hast es auch nicht verstanden. Ein deutscher Polizist muss im Extremfall auch jemanden erschießen, um Menschenleben zu bewahren. Er darf aber z. B. zu Hause auch nicht nach 22 Uhr ohne triftigen Grund übermäßigen Lärm veranstalten.
[re:1] 1O1_ZERO am 23.06. 13:45
+3 -1
@regulator: sieht unser dorfsherrif aber anders
[re:2] eshloraque am 23.06. 22:04
+1 -
@regulator: du sagst es, im Extremfall. Wenn dieser Extremfall aber zur Normalität geworden ist, stört den Polizist die Ruhestörung auch nicht mehr. Sieht man wunderschön an den Polizisten die häufig im Anti-Krawall-Einsatz sind. Von denen kriegt man ab und zu auch mehr ab, als gerechtfertigt wäre.
[re:1] DerTigga am 24.06. 11:52
+ -
@eshloraque: Nicht nur das, deren Chef beschwert sich gut möglich sogar noch nachträglich, das seine Mannen nicht so durften bzw. nicht gelassen wurden, wie sie wollten und sollten....siehe Erdogans Eingreiftruppe .äähh.. seine Leibwächter, neulich in den USA.
[o5] cryoman am 23.06. 14:34
+1 -
.... da bekommt ja "Outsourcing" ein ganz neues Gewicht. ;-)
[o6] e-foolution am 23.06. 14:58
+ -
Man stelle sich mal Kim Jong Dingsda vor wenn der keine Snacks mehr in seinem Automaten hätte. Die Cia vergibt hier ein riesiges Potential bei der Kalorienhaltigen Kriegsführung.
[re:1] ZappoB am 24.06. 11:03
+ -
@e-foolution: "un" wie in "Unding" ;)
[re:2] DerTigga am 24.06. 11:42
+ -
@e-foolution: Wer soll sie ihm denn schon wegfuttern ? Also von nem lebensmüden Selbstmörder mal abgesehen meine ich..
Allein schon nen popliges Propagandaplakat abzuhängen, um es als "Andenken" mit nach Hause gehn lassen zu wollen, bringt ja schon 15 Jahre ein..
[o7] Tea-Shirt am 23.06. 16:30
+ -
naja gelegenheit macht diebe. er wusste wie und hats ausgenutzt. nur ziemlich dabei übertrieben. das gibts in jeder firma. und bei der cia arbeiten sicher nicht nur james bond kaliber ^^ geheim... dienst... die sachen sollen ruhig unter verschluss bleiben.
[o8] JacksBauer am 23.06. 22:19
+1 -
Anfänger, wir haben damals in der Buchhaltung unsere Überstunden manipuliert.
[o9] andi1983 am 24.06. 23:40
+ -
Wow Kabel ausgesteckt. Ist ja wie im Krankenhaus, welche Geld für die Fernseher verlangen. Nach dem Einschalten das Kabel ziehen und schon zählt es nicht mehr.. Das is dann der Krankenhaus Hack ;-)
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies