Nintendo Switch: Alles zu den neuen Joy-Con-Controllern

Christian Kahle am 13.01.2017 12:14 Uhr
10 Kommentare
Mit der neuen Spielekonsole Switch führt Nintendo jetzt auch neue Controller ein, die es technisch durchaus in sich haben. Die neuen "Joy-Con"-Systeme bieten immerhin wesentlich mehr, als man von herkömmlichen Bedienelementen für Spielekonsolen kennt.

Bereits während der offiziellen Präsentation wurden verschiedene Details herausgestellt, einiges konnte im Anschluss in Erfahrung gebracht werden. Daher an dieser Stelle noch einmal alles zusammengefasst, was bisher über die Geräte bekannt geworden ist. Denn dies beschränkt sich nicht darauf, dass der Nutzer sich beim Start mit der Switch wohl erst einmal auf die zahlreich vorhandenen Buttons trainieren muss.

Switch Präsentation

Um aber erst einmal beim Gewohnten anzufangen: In jedem Joy-Con stecken ein Beschleunigungssensor und ein Gyroskop. Dadurch wird eine Steuerung von Spielen möglich, wie man es bereits von der Wii kennt. Passend dazu kann man die Controller mit Haltebändern am Handgelenk festmachen, damit sie nicht im ungünstigen Moment aus der Hand gleiten und womöglich mit Schwung im Display des Fernsehers landen.

Auf dem linken Joy-Con findet sich ein quadratischer Knopf wieder. Mit diesem können direkt während des Spiels Screenshots und teilweise auch Videos des Gameplays aufgezeichnet werden. Auf der Seite jedes Controllers, die beim Anschluss an die Switch-Basis innen liegt, lassen sich jeweils zwei große Buttons finden. Diese kommen zum Einsatz, wenn zwei Nutzer parallel an einer Switch Multiplayer-Games spielen und die Joy-Cons wie normale Konsolen-Bedienelemente verwenden.

Switch Präsentation

Viel Gefühl mit HD Rumble

Besonders viel Entwicklungsarbeit soll in das haptische Feedback geflossen sein, das von Nintendo als "HD Rumble" bezeichnet wird. Dieses soll so präzise arbeiten, dass der Nutzer beispielsweise fühlen kann, wie viele Eiswürfel in ein virtuelles Glas getan werden und wie anschließend Wasser eingeschenkt wird.

Im rechten Controller ist außerdem eine Infrarot-Kamera untergebracht. Diese soll die Struktur und die Entfernung von Objekten erfassen können, was wohl für Augmented Reality-Spiele von Bedeutung sein könnte. Im Standard-Paket sind Controller enthalten, die in die gleiche graue Schale gehüllt sind, wie die Konsole selbst. Alternativ können die Nutzer aber auch Joy-Cons in den Farbvarianten "Neon Blue" und "Neon Red" erwerben.

Nintendo Switch: Die Hardware im Überblick
videoplayer
Nintendo Switch Alles Wichtige zur neuen Konsole
10 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Nintendo Switch
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies