Creators Update: Windows 10 bekommt Unterstützung für IEEE 802.11ad

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Zonediver am 08.01. 09:55
Windows 10 gibt dem Begriff "Baustelle" eine ganz neue Bedeutung...
[re:1] baeri am 08.01. 10:24
+13 -
@Zonediver: Sie/Es sollen sich, deiner Meinung nach, nicht weiterentwickeln?

... möchte mal wissen was in so manchen Köpfen vorgeht... nur weils jetzt nicht Windows 11 heißt oder ServicePack 3?
> Ich weiß "man will nur MOTZEN" ... aber gleichzeitig beweist man damit eine ENORME FACHLICHE INKOMPETENZ
*kopfschüttel*
[re:2] Thunderbyte am 08.01. 15:28
+5 -
@Zonediver: Windows 10 schiebt, anders als früher, Neuerungen nicht mehr als monolithische Version einmal alle paar Jahre raus, sondern kann (u.a. auch dank des neuen Dist-Upgrade Mechanismus) auch tiefgreifende Veränderungen am OS "zwischendurch" im Rahmen von Meilensteinen veröffentlichen.

Ein solches Vorgehen ist absolut zu begrüßen, da so Neuerungen nicht Jahre verspätet publiziert werden, aber auf der anderen Seite auch erst nach außen gegeben werden "wenn sie fertig sind".

Insofern, ja, Windows 10 ist eine dauerhafte "Baustelle" im positiven Sinn. Es wird ständig weiterentwickelt und Neuerungen werden im Rahmen der Meilensteine ca alle halbe Jahre veröffentlicht.
[o2] twilight... am 08.01. 17:21
+1 -1
ein notorischer Windows 10 Quengler. Man sollte die unqualifizierten Provokationen nicht allzu ernst nehmen. Ich empfehle ggf. ein anderes Forum. Es ist albern, dich nach den Gründen deiner Auskunft zu fragen. Die allermeisten Windows 10 PCs einwandfrei laufen, so die Hardware/ Software nicht allzu abenteuerlich ist. Ich nutze vier Stück privat und kann ebenso über diese unqualifizierten Kommentare nur verwundert den Kopf schütteln... Manchmal liegt ein Problem am PC auch mal vor dem Monitor - nur so als Gedankengang.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies