Qualcomm Snapdragon 835: Erste Benchmarks zeigen Performance-Plus

Roland Quandt am 07.12.2016 16:29 Uhr
4 Kommentare
In mehreren Benchmark-Datenbanken sind heute erste Einträge zu dem neuen High-End Smartphone-Prozessor Qualcomm Snapdragon 835 aufgetaucht. Der Chip übertrifft seinen Vorgänger erwartungsgemäß deutlich, so dass sich die Käufer der kommenden Generation von Flaggschiff-Smartphones auf einen kräftigen Leistungsschub freuen dürfen.

Zunächst wurde der Qualcomm Snapdragon 835 in der Datenbank von GFXBench gesichtet, wobei das damit ausgerüstete Gerät offensichtlich eine Entwickler-Plattform ist. Das Gerät hat ein 5,9 Zoll großes 2K-Display mit 2560x1440 Pixeln Auflösung und verfügt offenbar über vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 GB Flash-Speicher. Hinzu kommen Kameras mit 20 Megapixeln auf der Rückseite und 12 Megapixeln auf der Front, 4K-Unterstützung, NFC, Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.2 und mehr.

Qualcomm Snapdragon 835
Qualcomm Referenz-Design mit Snapdragon 835 in der Datenbank von GFXBench

Viel aussagekräftiger sind jedoch die Angaben zum Prozessor, denn dieser wird laut der Benchmark-Datenbank mit mindestens 2,2 Gigahertz Spitzentakt aufwarten und insgesamt acht Rechenkerne auf Basis einer weiterentwickelten Ausgabe der Qualcomm "Kryo"-Architektur vorweisen. Der SoC wird außerdem die Adreno 540 Grafikeinheit mitbringen, die sicherlich einen entscheidenden Beitrag zur gestiegenen Leistung bringt.

Qualcomm Snapdragon 835
Qualcomm Snapdragon 835: Gut 180.000 Punkte im AnTuTu-Benchmark

Vergleicht man die Benchmark-Ergebnisse des Referenz-Designs von Qualcomm mit aktuellen Geräten wie dem OnePlus 3T auf Basis des Vorgänger-SoCs Snapdragon 821, ist bereits eine kräftige Performance-Steigerung zu erkennen. In einigen Tests übertrifft der neue Snapdragon 835 den aktuellen Vierkern-Prozessor um mehr als 20 Prozent, zumindest wenn es um die Grafik-Benchmarks von GFXBench geht.

Nach Angaben der Macher des aus China stammenden Benchmark-Tools AnTuTu hat man ebenfalls erste Tests des Qualcomm Referenz-Smartphones mit dem Snapdragon 835 verzeichnen können. Dabei erzielte das Gerät einen Wert von 181.434 Gummipunkten, was einer Steigerung um rund 20.000 Punkte gegenüber den aktuell schnellsten Top-Smartphones mit Snapdragon 821 entspricht - also etwas mehr als 10 Prozent.

Noch sind die Ergebnisse aber wohl keineswegs mit der engültigen Maximalperformance des neuen Qualcomm-Prozessors vergleichbar, da es noch einige Optimierungen zu erledigen geben dürfte. Erst wenn die ersten Smartphones mit dem neuen Chip in den Handel kommen, dürften neue Tests mehr über die tatsächliche Leistung des neuen SoCs verraten.
4 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
E-Plus & Base
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies