Samsung erklärt, warum die Galaxy Note 7-Akkus "explodieren"

Witold Pryjda am 09.09.2016 08:58 Uhr
67 Kommentare
Für Samsung ist das Galaxy Note 7 so etwas wie der Super-GAU. Denn das Phablet, mit dem man den aktuellen Erfolgslauf fortsetzen wollte, sorgt seit Tagen und Wochen für negative Schlagzeilen. Verantwortlich dafür sind die Akkus, bei denen es zu explosionsartiger Überhitzung kommen kann. Nun haben die Koreaner erstmals genauer erklärt, was los ist.

FAQ nennt Details

Der koreanische Konzern hat seine britische Webseite zur Umtauschaktion um einen FAQ-Bereich ergänzt, dort erläutert der Elektronikhersteller erstmals genauer, was das Problem beim Galaxy Note 7 ist (via Phone Arena). Anfangs sprach das Unternehmen nur von Qualitätsproblemen, später bestätigte man, dass tatsächlich die Akkueinheit für die Vorfälle verantwortlich ist. Bestätigt sind derzeit 35 und täglich kommen neue dazu (allerdings kann man den einen oder anderen Trittbrettfahrer mit der Absicht eines Versicherungsbetrugs wohl nicht 100-prozentig ausschließen).

Samsung Galaxy Note 7
Treffen sich Anode und Kathode...

Samsung schreibt noch einmal, wenig überraschend, dass die Akkuzelle dafür verantwortlich ist. Genauer gesagt geht es um die von Samsung SDI hergestellten Akkus (was Samsung selbst aber nicht bestätigt), dabei handelt es sich um ein Tochterunternehmen von Samsung, dieses stellt Bildschirme und eben Batterien her.

Galaxy Note 7: So präsentiert sich Samsungs Super-Phablet in der Praxis
videoplayer
Samsung schreibt, dass es zur Überhitzung kommt, wenn Anode und Kathode in Kontakt kommen, also die Barriere dazwischen durchbrochen wird. Dies sei aber "ein sehr seltener Herstellungsfehler". Das Unternehmen betont, dass das ausschließlich ein Problem der Akkus des Galaxy Note 7 sei, andere Geräte seien dagegen nicht betroffen.

Der Konzern hat bisher nicht bestätigt, dass seine Tochter Samsung SDI für das Akku-Debakel verantwortlich ist, diese Information stammt von koreanischen Medien. In der FAQ wird das sogar angesprochen, Samsung beantwortet diese Frage (selbst) aber ausweichend und meint, dass man stets mit "mehreren Zulieferern" zusammenarbeite.

Siehe auch: Galaxy Note 7 - Samsung nennt Details zum Umtausch in Deutschland
67 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Stromversorgung
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies