HTC soll mit Google 3-Jahres-Deal zu Nexus-Geräten geschlossen haben

Witold Pryjda, 10.03.2016 13:47 Uhr 9 Kommentare
HTC ist in den vergangenen Wochen und Monaten schon mehrfach in Verbindung mit Google und der Nexus-Modellreihe gebracht worden. Diese Berichte sind auch schon dementiert worden, ganz kann man sie aber nicht zum Verstummen bringen. Das aktuellste Gerücht toppt die bisherigen sogar, da es heißt, dass HTC gleich die nächsten drei Jahre lang die Nexus-Geräte liefern werde. Vollständig ist auf das Gerücht, das über chinesische Quellen aufgetaucht ist (via SlashGear) sowie den bekannten und meist auch zuverlässigen Brancheninsider Upleaks nicht Verlass, denn üblicherweise rotiert Google bei seinen vor allem für Entwickler gedachten Nexus-Geräten durch die diversen Hardware-Partner. Gleichzeitig hat man auch schon drei Mal mit LG kooperiert (wenngleich nicht in Folge), weshalb der nun kolportierte Deal bei näherer Betrachtung auch nicht so ungewöhnlich wäre wie er zunächst klingt.

Bereits unterschrieben?

Jedenfalls heißt es, dass HTC und Google eine Vereinbarung unterschrieben hätten, wonach der taiwanesische Hersteller die nächsten drei Jahre lang Nexus-Geräte liefern wird. Gemeint sind hier wohl in erster Linie Smartphones, aber auch ein neues Tablet wäre eine Möglichkeit.

Nexus 5X & 6P: Googles neue Referenzmodelle überzeugen nicht voll
videoplayer
Dazu kommt, dass Google im Herbst des Vorjahres erstmals zwei Smartphones vorgestellt hat. Und sollte man das beibehalten, dann könnte man das Rotationsprinzip tgrotz HTC-Vereinbarung weiterführen und dennoch jedes Jahr einem neuen Hardware-Partner das Nexus-Prestige ermöglichen.

ODM-Vergangenheit

Ein letzter Punkt schließlich, warum man das Gerücht nicht sofort als unglaubwürdig von sich weise sollte: Bevor man HTC als eigene Marke etabliert hat, war das Unternehmen lange auch als Original Design Manufacturer (ODM) tätig und hat für andere Marken Smartphones entworfen und gebaut.

Für HTC käme der Deal jedenfalls sehrt gelegen, da man seit einer ganzen Weile dem Erfolg früherer Tage nachläuft und (zumindest) einen Prestige-Erfolg, wie es die Nexus-Reihe ist, gut gebrauchen kann.

Siehe auch: HTC soll derzeit gleich zwei Nexus-Modelle für Google vorbereiten
9 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
HTC
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies