Windows 10 RTM: Hardware-OEMs erhalten finale Version am 15. Juli

Roland Quandt, 11.07.2015 15:18 Uhr 20 Kommentare
WINFUTURE.DE EXKLUSIV
Microsoft will Windows 10 in der finalen Ausgabe ab Mittwoch an seine Hardware-Partner verteilen. Gegenüber seinen Kooperationspartnern unter den Geräteherstellern hat der Softwarekonzern den 15. Juli 2015 als Termin für die Bereitstellung der finalen Version genannt. Wie aus WinFuture.de vorliegenden Informationen hervorgeht, soll Windows 10 ab Mittwoch, dem 15. Juli 2015 an die OEM-Partner von Microsoft verteilt werden. Gegenüber einem deutschen OEM wurden entsprechende Angaben kommuniziert, so dass nur noch wenige Tage bis zur endgültigen Fertigstellung verbleiben.

Windows 10 Final
Deutsches Marketing-Bild von Windows 10 - datiert auf den 13. Juli

Bisher ging man davon aus, dass Microsoft die Fertigstellung von Windows 10 auf der Worldwide Partner Conference (WPC) bekanntgeben will, die am morgigen 12. Juli beginnt. Dort wird Microsoft-Chef Satya Nadella zusammen mit Chief Operating Officer Kevin Turner am Montag, dem 13. Juli 2015, um 14:45 Uhr deutscher Zeit die Eröffnungsansprache halten.

Windows 10 Boxshots

Dieser Auftritt dürfte Windows 10 als Hauptthema haben, wobei dann möglicherweise offiziell der sogenannte Release To Manufacturing (RTM), als die Fertigstellung von Windows 10, bekanntgegeben werden soll. Dafür spricht auch, dass Microsoft in all seinen Marketing-Materialien für Windows 10 wie auf dem obigen Bild den 13. Juli 2015 als Datum zeigt. Am 15. Juli wird es allerdings eine weitere Keynote geben.

Siehe auch: Build 10176: Windows 10 RTM-Kandidat von dubiosen Quellen geleakt

Die Verteilung der finalen "Bits & Bytes" soll laut dem von Microsoft gegenüber seinen OEM-Partnern kommunizierten Zeitplan allerdings definitiv am 15. Juli beginnen. Erst dann können die Hardware-Anbieter das neue Betriebssystem auf ihren ab Werk damit ausgelieferten Computern vorinstallieren, so dass ihnen bis zum Termin der generellen Verfügbarkeit ab 29. Juli wie bereits von uns berichtet nur sehr wenig Zeit bleibt, um ihre Geräte für die Auslieferung an den Handel vorzubereiten.

Seit 1. Juli 2015 wird Windows 10 laut dem uns vorliegenden Zeitplan in den Preislisten von Microsoft geführt und kann von den Distributoren für den Einzelhandel bestellt werden. Damals begann bekanntermaßen auch die Anzeige der Reservierungsmöglichkeit für Windows 10 für die Nutzer von aktuellen PC-Systemen mit Windows 7, 8 und 8.1 über die Get-Windows-10-App.

Wahrscheinlich wird Microsoft die WPC 2015 am Montag nutzen, um die Fertigstellung von Windows 10 bekanntzugeben, bevor dann ab Mittwoch auch tatsächlich die Auslieferung der finalen Version an die Hardware-Partner beginnt, also der eigentliche RTM erfolgt.
20 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 10 Microsoft Inspire
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies