Megaupload.com: Domain wurde aus der Kontrolle des FBI entführt

[o1] Memfis am 29.05. 16:15
Ich frage mich immer noch wie es sein kann, dass sich die US-Justiz anmaßen kann einen in Neuseeland lebenden deutschen anzuklagen, obwohl der auf US-Bode nichts verbrochen hat. Man stelle sich vor die deutsche Justiz würde einen in England lebenden Amerikaner fordern weil er meinetwegen Nazisymbole oder so verkauft hat.
[re:1] LastPlace am 29.05. 16:36
+5 -9
@Memfis: das nächste mal nicht die Putin-Propaganda kommentarlos fressen, sondern den eigenen Kopf einschalten. Er ist angeklagt weil er wissentlich auf den Server die sich in den USA befinden Material nicht entfernt hat obwohl er wusste das dies gegen die amerikanische Gesetzte verstößt. Für das Material das auf den nicht-US-Servern gelagert war, ist er nicht angeklagt. Die US-Anklage hält sich sprichwörtlich "in Grenzen"...

So btw: Nur weil die Amerikaner ihre Gesetzte auch durchsetzten muss man nicht hier unterschwelligen Antiamerikanismus verbreiten.

Ergänzung: Die deutsche Justiz würde das übrigens auch machen wenn es sich um Originale der Hitlerzeit handelt.
[re:1] Mitsch79 am 30.05. 14:47
+ -
@LastPlace: Nein, würde die deutsche Justiz nicht. In dem Fall sind das Militaria und die kann ich handeln wie ich lustig bin. Es sind historische Objekte, was soll daran strafbar sein?

Das Problem im KDC-Fall ist, dass die ganze Argumentation bestenfalls fadenscheinig ist und auch die Art und Weise, wie sich amerikanische Behörden auf ausländischem Boden Beweise zusammengeklaut haben, ohne ein entsprechendes Mandat gehabt oder die örtlichen Behörden informiert zu haben. Wenn ich einen Dienst zum Upload von Dateien anbiete, ist es nach wie vor fraglich, ob ich mich auch mit dem Inhalt beschäftigen muss. Wenn dem nämlich so wäre, müssten sämtliche Flughäfen, Bahnhöfe, usw. die Schließfächer anbieten, geschlossen werden. Hier gilt nämlich das gleiche Prinzip.
[re:2] Shadow27374 am 30.05. 15:31
+ -
@LastPlace: Das stimmt nicht. Das ehemalige Unternehmen Megaupload hat auf sogenannten "abuse" reagiert und diesen gelöscht. Es gab auch die üblichen Filter per Prüfsummen, die aus technischer Sicht nicht wirklich was bringen, jedoch gibt es einfach nichts besseres. Der wahre Grund ist ein anderer und mit Putin hat das ganze sowieso nichts zu tun.
[re:1] LastPlace am 30.05. 21:17
+ -
@Shadow27374: Nicht hier tatsachen verdrehen. Die von ihm verwendeten Filter waren absichtlich wirkungslos und solange nur eine Kopie auf einen US Server gelagert war die hätte verhindert werden können hat die Klage gültigkeit.
[re:1] Shadow27374 am 30.05. 21:29
+ -
@LastPlace: Es gibt keine wirkungsvollen Filter. Und nebenbei, Kunst und Kultur muss frei sein. Ich finde was Kim und Co damals und heute auf die Beine stellen super.
[re:2] LastPlace am 31.05. 09:53
+ -
@Shadow27374: Doch gibt es. Raub als "super" zu bezeichnen zeigt eher davon dass du keinen Bezug zum Thema hast sondern Kim wie ein Bauer damals Robin Hood feierst.
[re:3] Shadow27374 am 31.05. 16:14
+1 -
@LastPlace: Da haben wir es, Du hast absolut keine Ahnung. Der Tatbestand des Raubes liegt nicht vor!
[re:2] elbosso am 29.05. 16:38
+5 -3
@Memfis: man munkelt, dass das US-Militär auch in anderen Ländern Menschen ohne Verfahren tötet oder töten lässt. Stichwort:Pakistan. Da scheint dringend eine gesamtgesellschaftliche Reform nötig zu sein.
[re:1] LastPlace am 29.05. 16:39
+4 -4
@elbosso: Zum Glück macht Russland das nicht... - da werden nur die Menschen im eigenen Land ohne Verfahren umgelegt...
[re:1] BartVCD am 29.05. 16:41
+1 -1
@LastPlace: Da finde ich das umlegen in fremden Ländern als Nicht US-Bürger doch schlimmer als die Leute im eigenen Land???
[re:1] LastPlace am 29.05. 16:45
+3 -2
@BartVCD: Interessant. Die eignen Bürger sind also nicht schützenswert nach deiner Interpretation. Nur weil die USA aktiv ihre Bürger im Ausland schützen braucht man nicht gleich mit oberflächlichen Gutmenschentum kommen.
[re:2] CvH am 29.05. 17:59
+1 -2
@BartVCD: @LastPlace: ihr streitet wirklich wer der größerer Massenmörder ist ? Wie gewinnt man da ? Der "bessere" ist dann nur 2. in der Topliste der Unrechtsstaaten ?
[re:3] LastPlace am 30.05. 11:02
+1 -
@CvH: Nur weil die USA als einzigistes Land aktiv sich wehren sind die USA kein Unrechtstaat. Die Taliban haben den Krieg angezettelt und haben seit 9/11 bis jetzt jede Schlacht verloren. Hätte die sich vorher überlegen sollen.
[re:4] CvH am 30.05. 12:40
+ -
@LastPlace: die Taliban waren doch die Söldner die von den USA eingekauft wurden um gegen die Russen zu kämpfen oder? Den Krieg haben die USA angezettelt indem sie Iran, Irak etc destabilisiert haben und allen "Feinden der Westlichen Welt" dort erst an die Macht geholfen haben. Krieg wird nun mal auf den Schultern der Zivilbevölkerung ausgetragen (weil das die einfachsten Ziele sind), da ist die USA nicht besser dran als alle anderen.
[re:5] Mitsch79 am 30.05. 14:54
+ -
@LastPlace: Vorne weg: mit USA meine ich immer die Regierung und weniger die Menschen.

Dreh's mal um. Die USA haben den Krieg angezettelt und schießen nun mit hochgezüchteten Waffen auf Ziegentreiber.

Die USA wehren sich nicht aktiv. Wogegen denn? Die USA sind schlicht und ausschließlich bestrebt ihre Ziele und Vormachtstellungen in der Welt zu sichern und auszubauen. Und das mit allen Mitteln und einem äußerst ausgeprägten Elitedenken.

Vielleicht solltest du mal die Geschichte der amerikanischen Außenpolitik genauer studieren?
[re:6] LastPlace am 30.05. 21:20
+ -
@CvH: Ja, aber die Soviet Regimine die dadurch verhindert wurden wären ja soviel besser für die Region/Weltfrieden gewesen... du bist wahrscheinlich auch so einer der sich aus puren Antiamerikanismus freut wie der Vietnamkrieg verlaufen ist...
[re:7] LastPlace am 30.05. 21:21
+ -
@Mitsch79: Daran ist nicht falsches. Wie eine Welt unter Russisch/Sowjetischer Herrschaft oder Chinesischer Herrschaft aussieht haben ja Stalin und Mao eindrucksvoll bewießen.
[re:8] CvH am 30.05. 21:58
+ -
@LastPlace: es hat niemand gesagt das die Russen die Super Typen sind, genau so wenig die Chinesen und die USA ist da auch dabei im Club der Weltverschlechterer.

Bzw ich finde ja die Situation im Irak jetzt weniger toll und Afghanistan ist jetzt auch nicht so prickelnd, Pakistan kann man auch nicht mehr sicher wohnen falls irgend ein Verwandten evtl das falsche gegoogelt hat - da ist mal schnell die ganze Familie zerbombt. Das ist also viel besser ?
[re:9] LastPlace am 31.05. 09:52
+ -
@CvH: Ich habe nie die Taten von G. W. Bush gerechtfertigt. Ich rede von der US-Regierung unter Barack Obama.
[re:2] Freudian am 29.05. 17:13
+3 -4
@LastPlace:
Was kommst du hier eigentlich mit Russland an? Glaubst du tatsächlich jeder der die USA kritisiert ist ein Russenfreund? Alles klar bei dir da oben?
[re:1] LastPlace am 30.05. 11:03
+1 -
@Freudian: Das war in der Tat von mir auch nicht ganz richtig. Aber es gibt gewisse Tendenzen und von denen bin ich jetzt einfach mal ausgegangen.
[re:3] iPeople am 29.05. 17:57
+1 -1
@Memfis: Während ein in England lebender Amerikaner dort Nazisymbole verkaufen darf, weils nicht verboten ist, darf ein Herr Dotcom eben nicht auf amerikanischen Servern Urheberrechtlich geschütztes Material hosten, schon gar nicht, wenn er deswegen schon angemahnt wurde.
[o2] feinstein am 29.05. 16:42
+2 -
Das ist eben für alle ein bisschen äh, Neuland.
[o3] ContractSlayer am 29.05. 16:46
+3 -4
Die Weltschutzpolizei USA darf das halt und wer quer machen sollte, wird gleich als Terroristen Unterstützer von denen bezeichnet.

Mich würde mal interessieren, wie die gegen die nächste Generation von Tauschbörsen und Kommunikationsnetzwerken vorgehen wollen?
Da diese alle dezentral (ohne Server funktionieren), mehrfach verschlüsselt sind und die IP-Adressen der Anwender durch Weiterleitungen anonymisieren oder sich komplett zum Darknet abschotten lassen.
z.B.
http://de.wikipedia.org/wiki/RetroShare
http://de.wikipedia.org/wiki/I2P
http://de.wikipedia.org/wiki/Tor_%28Netzwerk%29

....es wird immer eine Alternative geben, aber das scheinen die ja nicht zu kapieren und am ende wird wieder rumgeheult.
[re:1] LastPlace am 29.05. 16:49
+3 -2
@ContractSlayer: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/russische-trollfabrik-eine-insiderin-berichtet-a-1036139.html

langsam werdet ihr langweilig...
[re:1] ContractSlayer am 29.05. 20:11
+2 -
@LastPlace:
Spiegel Spiegel an der Wand, wer verbreitet die meisten Lügen im deutschen Land?
Spieglein hör nur zu, die Lügenpresse bist nur du!

https://www.youtube.com/watch?v=E-q2NvOol-I
https://www.youtube.com/watch?v=ojlnDsZ-gxM
[re:1] LastPlace am 30.05. 11:01
+ -1
@ContractSlayer: sorry aber wenn das erste Video in den ersten Sekunden gleich was mit "Zwangsimpfung" kommt, kann man es nicht ernst nehmen.
[re:2] iPeople am 29.05. 18:55
+ -1
@ContractSlayer: Infiltrieren ... (Also das war einfach).
[o4] EvilMoe am 29.05. 16:53
+1 -
Und wir werden von solchen Leuten die es nicht mal schaffen einen Domain zu verlängern ausspioniert...

Mal eine andere Frage, was juckt es dem FBI was nun mit der Domain ist?
[re:1] DerTigga am 29.05. 17:04
+1 -
@EvilMoe: Gute Frage, mich wundert es auch, das, als die frei wurde, es jemanden gab, der die haben wollte.. *g
[re:2] iPeople am 29.05. 19:24
+1 -1
@EvilMoe: FBI=!NSA
[o5] spacereiner am 29.05. 20:41
+ -
Als obs da um eine Webseite geht auf der man Atombomben oder ähnliches kaufen könnte. Was für ein Zirkus
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies