Google Android M 6.0 Developer Preview verfügbar - Screenshots

Roland Quandt am 28.05.2015 22:34 Uhr
33 Kommentare
Google hat soeben die Android 6.0 "M-Release" Developer Preview zum Download verfügbar gemacht. Wer mutig genug ist, kann somit schon jetzt einen frühen Blick auf die kommende Version des mobilen Betriebssystems werfen. Voraussetzung ist wie so oft ein Smartphone oder Tablet aus der Nexus-Reihe.

Wie berichtet, hat Google heute das neue Android 6.0 erstmals öffentlich gezeigt und damit den Startschuss für dessen Einführung gegeben. Optisch verändert sich das neue Betriebssystem zunächst nur wenig, kommt doch weiterhin das mit Version 5.0 "Lollipop" eingeführte Material-Design zum Einsatz.

Android M 6.0

Wer Android 6.0 "M-Release" schon jetzt ausprobieren will, muss über ein Gerät verfügen, bei dem das von Google bereitgestellte Paket ohne weiteres geflasht werden kann. Am einfachsten klappt dies zum Beispiel mit dem Nexus Root Toolkit, da die Developer Preview natürlich noch nicht per Over-The-Air-Update verteilt wird.

Natürlich gilt bei der heute veröffentlichten Testversion, dass es sich um eine sehr frühe Ausgabe von Android 6.0 handelt, die keineswegs auf einem im Alltag produktiv genutzten Gerät installiert werden sollte. Die Vorschau steht ab sofort für das LG Nexus 5, das Motorola Nexus 6, das HTC Nexus 9 und den ASUS Nexus Player zum Download zur Verfügung - das Nexus 7 bleibt ebenso außen vor wie das Nexus 4.

Zu den mit Google Android 6.0 eingeführten Neuerungen gehören unter anderem genau durch den Nutzer steuerbare App-Berechtigungen, neue Stromsparmaßnahmen wie das "Dösen" bei Nichtbenutzung mit dem Wechsel in einem tieferen Energiesparmodus, das "Parken" von Apps, die Verfügbarkeit des Datenabrufs mit Google Now aus jeder beliebigen App heraus, die Einführung von Android Pay als Bezahldienst, eine verdoppelte Standby-Laufzeit und die Unterstützung für USB-C.

Google will Android 6.0 "M-Release" erst im dritten Quartal 2015 veröffentlichen. Bisher wird die neue Version eher als Evolution betrachtet, denn wirklich revolutionäre Neuerungen bringt sie freilich nicht mit sich. Dennoch dürften sich viele Nutzer von Android-Smartphones- und Tablets durchaus über die diversen Neuerungen freuen, denn sie machen das schon jetzt beliebteste mobile Betriebssystem wohl in Zukunft noch attraktiver.
33 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies