Endgültiges Aus: Filehoster Rapidshare zieht Ende März den Stecker

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] psyabit am 10.02. 15:32
+9 -1
War ja die letzten Jahre noch eine One-Man-Show, seine Frau hatte noch die Newsletter geschrieben. War eigentlich absehbar...
[re:1] -=L.B.R=- am 10.02. 15:38
+ -4
@psyabit: Woher nimmst du diese Informationen?
[re:1] psyabit am 10.02. 15:40
@-=L.B.R=-: Ich kenne Leute die in "der guten alten Zeit" bei Rapidshare gearbeitet haben. Informationen aus 2ter Hand...
[o2] bLu3t0oth am 10.02. 15:52
+5 -3
Wer seine Kunden vergrault, der jault (am Ende).
[re:1] MarcelP am 10.02. 15:54
@bLu3t0oth: was hätten sie tun sollen? so weitermachen wie bisher bis irgendwann das selbe wie bei Megaupload passiert?

Edit: wäre super wenn die Minusklicker wenigstens mal gegenargumentieren würden.
[re:1] Teddy-Watson am 10.02. 17:01
+2 -4
@MarcelP: Ich stimme dir zu. Hab das RS-Gebashe auch nie verstanden. Man hat dort halt die Entscheidung gegen illegale Inhalte getroffen und es anders versucht. Wer damit ein Problem hatte konnte zu ul.to und Konsorten wechseln, welche sicher ordentlich profitiert haben vom RS-Untergang. Ich bin der Meinung, dass RS die Arschkarte gezogen hatte, weil es der größte Hoster war. Außerdem glaube ich, dass Share-Online und Uploaded früher oder später die Nächsten sein werden. Die GVU schläft nicht. Mal sehen was danach kommt. xD
[re:2] picasso22 am 10.02. 17:41
+3 -1
@MarcelP: Der Untergang von Rapidshare war schon vor dem "wir werden jetzt Legal" gewäsch besiegelt. Die Kunden wurden nurnoch verarscht. Angefangen mit den Captchas dann das komische Punktesystem zum runterladen dann konnte man keine Premiumaccounts mehr erstellen mit gesammelten Punkten usw. Erst als die Kunden komplett vergrault wurden kamen sie mit der legalen Masche und haben sich als Cloud versucht. Klar mussten sie was gegen die Warez unternehmen aber sie haben einfach übertrieben. Bei UL und Co. funktioniert es auch. Wird was gemeldet wird gelöscht, Premiumsystem läuft trotzdem und die Leute bleiben.
[re:1] Arnitun am 10.02. 22:51
+ -
@picasso22: Ja, aber es hatte niemand Erfahrung damit, es waren eben die ersten, die ganzen anderen Hoster haben alle von RS gelernt, schade drum, aber absehbar.
[o3] wolle_berlin am 10.02. 15:54
+4 -
Ich bin von RS weg, als die dieses Punkte-System angefangen haben. Dadurch konnte man nur noch paar GB pro Tag laden. Und als ihnen die Kunden weg gerannt waren, sind sie dann extrem kulant geworden, aber hatte wohl keiner mehr Vertrauen in RS. Zu Recht!
[o4] iPeople am 10.02. 15:57
Ohne Warez ist eben kein Geschäft zu machen. War doch zu erwarten.
[re:1] Skidrow am 10.02. 17:39
+1 -3
@iPeople: Und moviez.
[re:1] iPeople am 10.02. 18:12
+ -3
@Skidrow: Und Musikz :p
[re:1] Skidrow am 10.02. 18:21
+1 -1
@iPeople: Kürzen wir es ab: Alles, was man so braucht.
[re:1] iPeople am 10.02. 18:26
+1 -2
@Skidrow: Wers "braucht" ;)
[re:2] Chris Sedlmair am 10.02. 20:03
+6 -1
@iPeople: Du meinst sicherlich "werz"... ^^
[re:2] lutschboy am 10.02. 19:33
+2 -2
@iPeople: Jo.. Google Drive, DropBox, OneDrive, HiDrive, .. alle entweder voller Warez oder pleite.
[re:3] FileMakerDE am 10.02. 20:42
+1 -1
@iPeople: Und legale Angebote die das Angebot von Rapidshare ersetzen, fehlen bis heute noch. Da wäre auf legale weise richtig gut Geld zu verdienen. Aber die Contentmafia will anscheinend kein Geld.
[re:1] iPeople am 11.02. 05:46
+ -
@FileMakerDE: Liegt wohl daran, dass die das Zeugs erstmal für geld produzieren müssen. Die können nicht das fertige zeugs nehmen und es auf Filehoster einfach anbieten. ich hoffe, Du verstehst den Unterschied.
[o5] departure am 10.02. 16:17
+1 -
Kapier' bloß nicht, wieso andere OCHs da nicht genauso die Hosen voll haben. Beispielsweise uploaded.net sitzt ebenso in der Schweiz, und da gibt's bislang scheinbar keine solchen Pläne.
[re:1] coonio am 10.02. 16:22
+3 -1
@departure: naja bei uploaded werden die illegalen Files ja recht schnell gelöscht
[re:1] wertzuiop123 am 10.02. 16:29
+ -
@coonio: Wurde bei Rapidshare auch. Die Contentindustrie hatte einen extra Zugang (wird bei den großen aktuell wohl auch so sein) und als außenstehender wurden gemeldete Files auch recht schnell gelöscht. Auch oft ohne Überprüfung
[re:1] Teddy-Watson am 10.02. 17:09
+1 -
@wertzuiop123: Gibt es, zumindest bei SO. Siehe hier: http://www.share-online.biz/abuse/
[re:1] wertzuiop123 am 10.02. 17:11
+ -
@Teddy-Watson: Ja, das Gröbste konnen sie damit sicher abwenden. Dennoch gibts von allen Seiten sicher auf die Nuss ^^
[re:2] departure am 10.02. 16:30
+1 -
@coonio: Hhmmm, wie will uploaded.net passwortgeschützte RAR-Dateien, deren Dateinamen nicht auf den Inhalt schließen lassen, denn überhaupt als illegal erkennen? Obwohl, vielleicht an der Größe oder an der Häufigkeit der Zugriffe. Trotzdem bin ich sicher, daß der Inhalt dort ebenfalls größtenteils Warez ist.
[re:1] wertzuiop123 am 10.02. 16:45
+1 -
@departure: Gar nicht. Genausowenig wie RS. Trotzdem werden gemeldete Dateien gleich gelöscht, auch ohne Herkunftslink - siehe meinen Beitrag oben. Und deine Vermutung wird wohl stimmen ;)
[re:2] Teddy-Watson am 10.02. 17:11
+1 -
@departure: Durch Meldungen seitens Nutzern bzw. wohl eher der Inhalteindustrie. Die Passwörter und Links sind nun wirklich kein Geheimnis. Einschlägige Blogs und Foren sind öffentlich zugänglich.
[re:1] wertzuiop123 am 10.02. 17:23
+ -
@Teddy-Watson: Kam sicher einiges rein. Haben dies dann einfach so ohne Kontrolle gelöscht. Habe ich mal getestet (rar ohne PW). Wenn man extra überall rein schaut wär man ewig dabei. Sie wissen ja sicher selbst, dass 90% Illegales gehöstet wird.
[re:3] Aerith am 10.02. 19:19
+1 -1
@departure: Wenn Joe average den Link zu besagter .rar Datei inkl. PW finden kann da er [Werk] haben will, so kann die Content Industrie das auch.
[o6] timeghost2012 am 10.02. 17:18
+1 -2
die ermitteln das mithilfe des hashtags dagegen ist man machtlos weil der ist einzigartig und keinen gibts doppelt.
[re:1] citrix no.4 am 10.02. 17:55
+3 -1
@timeghost2012: Das ist Quatsch... erstens meinst du "hashwerte" und keine "hashtags" und zweitens ist md5 als hashwert auch sehr eingeschränkt.
[re:2] Jimbo am 10.02. 17:57
+1 -1
@timeghost2012: ohne die Datei zu laden den hashtag ermitteln ?
[re:3] haha123 am 10.02. 17:58
+1 -1
@timeghost2012:
falsch und das ist im Bereich MD5 auch theoretisch klar. Wenn wir nur 2^128 Möglichkeiten haben, muss sich spätestens ab einer Dateigröße von 4,25*10^37 Bytes ein Hashtag wiederholen. Es wird aber nicht so spät passieren, wenn man mal an das 3n+1/Collatz Problem denkt
[re:4] BartVCD am 10.02. 18:58
+3 -
@timeghost2012: *.mkv ist bei rapidshare blacklistet mit dem hashwert 324324323 so nun packst du die Datei mir WinRAR und schon hat die *.mkv gepackt einen komplett anderen Hashwert
[re:1] Vincent am 12.02. 19:13
+ -
@BartVCD: Oder Du schneidest eine Sekunde vom Abspann raus. :-)
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies