Android 5.0 öffnet Apps einen erweiterten Zugriff auf SD-Karten

Christian Kahle, 06.11.2014 10:50 Uhr 17 Kommentare
Googles neue Version des Mobile-Betriebssystems Android wird den Zugriff von Apps auf SD-Karten wieder deutlich ausweiten. Zuletzt hatte das Unternehmen hier in der Version 4.4 starke Beschränkungen gesetzt - aus Sicherheitsgründen. Nun will man neue Wege gefunden haben. In Android 5.0 liefert Google nun neue APIs mit, die Entwicklern in dem Bereich deutlich weitergehende Möglichkeiten bieten. Apps können nun die Berechtigung anfordern, auch in anderen Verzeichnissen des Dateisystems als den eigenen zu agieren. Das hatte sich bereits in der Vorab-Version abgezeichnet. Bis zur finalen Fassung wurde das fragliche API nun noch einmal optimiert.

Android 5.0: Google enthüllt eine neue Android-Figur in Kalifornien
videoplayer
"ACTION_OPEN_DOCUMENT_TREE" lauten die magischen Worte für Entwickler, um ihre Anwendung darauf zu bringen, die nötigen Berechtigungen einzuholen. Ist dies geschehen können vom jeweils definierten Punkt im Dateisystem aus alle darunterliegenden Pfade und Dateien bearbeitet, gelöscht und erstellt werden, ohne, dass der Anwender dies jedes Mal bestätigen muss, erläuterte Android-Entwickler Jeff Sharkey.

Wie er weiter ausführte, können die Nutzer so beispielsweise den Zugriff einer App auf bestimmte Fotos beschränken oder ihr einen kompletten Zugang zur eingelegten Speicherkarte geben. Die neue Funktionalität ist somit im Grunde eine Erweiterung des schon seit einiger Zeit vorhandenen Storage Access Frameworks (SAF), über das zumindest einzelne Dateien oder Verzeichnisse zugänglich gemacht werden konnten.

Android Lollipop

Die Freigabe von Punkten im Dateisystem bleibt dabei nach einmaliger Vergabe erhalten. Auch nach einem Neustart muss die Genehmigung also nicht erst wieder erteilt werden. Die neue Funktion soll somit insbesondere Apps, die selbst viele Daten generieren, in die Lage versetzen, effizienter mit dem vorhandenen Speicherplatz umzugehen. Auf die von ihnen erstellten Verzeichnisse und Dateien können nun außerdem andere Apps einfacher zugreifen, was die Organisation von Arbeitsabfolgen unter Android verbessern soll.
17 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Android 13
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies