Windows 9 soll leistungsfähigen Update-Mechanismus erhalten

Witold Pryjda am 25.08.2014 08:40 Uhr
95 Kommentare
Die nächste Windows-Hauptversion mit dem Codenamen "Threshold", die aller Wahrscheinlichkeit nach Windows 9 heißen wird, soll eine besonders einfache und deshalb leistungsfähige Aktualisierungsfunktion erhalten. Diese könnte bereits mit der für Ende September erwarteten "Technical Preview" ihr Debüt feiern.

"Rapid Release Cycle"

Microsoft hat zuletzt seine Update-Frequenz stark erhöht. Seit einiger Zeit - die früheren Update-Packs wurden schon vor längerem aufgegeben - gibt es auch funktionelle Aktualisierungen in regelmäßigen Abständen, das betrifft auch Gaming-Hardware wie die Xbox One. Windows 9 bzw. Threshold wird das laut Informationen von Neowin fortführen bzw. ausbauen, da man wohl den Konsolen-Weg hin zu Monatsupdates einschlagen wird.

Bereits mit der Technical Preview von Windows 9, deren Vorstellung zuletzt für den 30. September vermeldet worden ist, sollen Updates auf (einen einzigen) Knopfdruck initiiert werden können. Demnach wird der Update-Button vollständig in die Benutzeroberfläche integriert sein und dadurch zu einem nativen Bestandteil von Windows werden.

Derzeit ist diese neue bequeme Art der Update-Verteilung ein Teil der internen Threshold-Builds, laut Neowin stelle das aber keine Garantie dar, dass man diese Funktionalität auch in der Technical Preview sehen wird. Allerdings dürfte das dennoch wahrscheinlich sein, da gerade die Vorschauversion davon profitieren würde.

Deutlich bequemeres Preview-Handling

Denn "mit einem einzigen Klick", so das Blog, ließe sich damit die Build-Version verändern, also erhöhen, da ein Update dann nicht mehr die komplette Neuinstallation der Preview erfordern würde. Man betont auch explizit, dass das nicht ein leicht überarbeitetes Windows Update sei, sondern ein völlig neugestalteter Prozess. Die exakte Funktionsweise ist nicht bekannt, das Ziel jedoch schon: Schnelle bzw. häufigere Updates, die den Nutzer nicht belästigen oder stören.

Siehe auch: Windows 9 soll am 30. September samt Preview vorgestellt werden
95 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies