GOG.com startet DRM-freien Konkurrenten zu Steam, Origin & Co.

Witold Pryjda, 06.06.2014 16:37 Uhr 12 Kommentare
Online-Distribution wird immer wichtiger, da sie vor allem eines ist: praktisch. So manche Nutzer scheuen sich aber davor, Steam, Origin, Uplay und Co. zu installieren, da sie die dort eingesetzten Kopierschutzmaßnahmen ablehnen. Sie möchte nun der polnische Anbieter Good Old Games "abholen." GOG.com, wo man seit jeher den Ruf als kundenfreundliche und vor allem DRM-freie Distributionsplattform hegt und pflegt, hat einen eigenen Desktop-Client namens "GOG Galaxy" angekündigt (via Engadget). Dieser hat aber im Gegensatz zur Konkurrenz eine Besonderheit: Er ist vollständig optional. Bei Steam etwa ist der Client eine Voraussetzung, um überhaupt spielen zu können. Das ist bei GOG-Spielen aufgrund der erwähnten DRM-Freiheit aber nicht nötig.

Absolute Wahlfreiheit

Mit GOG Galaxy will der Online-Händler, der als Retro-Spezialist begonnen hat, aber auch immer mehr aktuelle Spiele anbietet, die Vorzüge eines eigenständigen Desktop-Clients ermöglichen. Dazu zählen automatische Software-Updates, Kommunikation mit anderen Spielern sowie ein komfortables Multiplayer-System.

GOG.com kündigt DRM-freie Spieleplattform Galaxy an
videoplayer
Motto der GOG-Lösung ist "Freedom of Choice", also Wahlfreiheit: Denn man will auch innerhalb des Clients den Nutzern die Möglichkeit geben, jene Funktionen auszuwählen, die sie auch wirklich interessieren. Genauso können sie aber auch jene Features ignorieren, die sie nicht benötigen.

Im Video, das GOG Galaxy vorstellt, erklärt man, dass GOG-Spiele auch bei Client-Nutzung immer starten werden, also keine dauerhafte Internet-Verbindung erforderlich ist. Wer dagegen online zocken will, muss natürlich mit dem Netz verbunden sein. Wer freigespielte Erfolge mit anderen teilen möchte, der muss sich bei GOG Galaxy auch registrieren und ein Profil anlegen.

Multiplayer mit fremden Netzwerken

Besonders interessant an GOG Galaxy, das noch dieses Jahr starten wird, ist die Ankündigung, dass Multiplayer nicht auf das eigene Netzwerk beschränkt sein wird. Stattdessen will man das so genannte "Cross-Play" anbieten. Details nannte man dazu nicht, weshalb man diese Angabe noch mit einer gewissen Portion Skepsis betrachten sollte.

Download GOG Galaxy - Client-Software für DRM-freie Spiele
12 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Steam
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies