Leak zeigt Google "Gem" Smartwatch von Motorola

Roland Quandt am 26.02.2014 11:37 Uhr
5 Kommentare
Nachdem es vor kurzem Berichte gab, laut denen Google zusammen mit LG an einer eigenen Smartwatch arbeitet, sind nun Bilder aufgetaucht, die den Prototypen eines solchen Produkts zeigen sollen, das von Motorola für Google entwickelt wurde.

Wie Android Police unter Berufung auf exklusiv vorliegende Fotos berichtet, die von einer anonymen Quellen stammen, handelt es sich bei dem gezeigten Gerät um den Prototypen einer Smartwatch, die den Codenamen "Gem" trug. Das Produkt sollte letztlich unter dem Namen Google Watch auf den Markt kommen und wurde bis vor einiger Zeit von der 2012 durch Google übernommenen Firma Motorola entwickelt.

Google "Gem" Smartwatch von Motorola
Google 'Gem' Smartwatch-Prototyp von Motorola

Das gezeigte Modell stammt angeblich aus dem Jahr 2013 und erinnert auf den ersten Blick stark an eine ganz normale, wenn auch etwas klobig wirkende Uhr. Das Design soll nicht finaler Natur sein, sondern eben dem Prototypen-Status entsprechen, so dass das fertige Produkt wohl anders ausgesehen hätte - sowohl in Sachen Hardware, als auch bei der Software.

Google "Gem" Smartwatch von Motorola

Die Google "Gem" Watch besaß offenbar ein breites Armband aus Gummi, an dessen einem Ende ein versteckter USB-Anschluss zum Ausklappen angebracht ist. Dieser sollte wohl zum Laden des internen Akkus und zur Übertragung von Daten dienen. Über dem quadratischen Display, das wie ein normales LCD aussieht, sitzt eine Tastenwippe, auf der links ein laufender Mensch und rechts ein Mikrofon abgebildet sind.

Da keine Details zur Software vorliegen, gehen die Kollegen von Android Police davon aus, dass die beiden Tasten wohl für den Zugriff auf einen Fitness-Modus und eine Spracheingabe gedacht waren. Am linken Rand des Uhrengehäuses ist außerdem eine weitere Taste angebracht und links unterhalb des Bildschirms sitzt eine kapazitive "Zurück"-Taste, heißt es außerdem.

Auf dem Display, das von unbekannter Größe ist, wird auf den Bildern ein Entwickler-Modus, eine Funktion namens "3 Bit mode Apps" mit unbekanntem Zweck und die Möglichkeit zum Einstellen von Uhrzeit und Datum angezeigt. Ob es sich um ein Farbdisplay, einen monochromen Bildschirm oder möglicherweise ein beleuchtetes EInk-Display handelt, ist derzeit noch unklar.

Motorola hatte gestern verlauten lassen, dass man an einer eigenen Smartwatch arbeitet. Ob der Prototyp der Google "Gem" Watch mittlerweile weiterentwickelt wurde und letztlich vielleicht in Form der fertigen Motorola-Smartwatch auf den Markt kommt, ist derzeit noch Thema diverser Spekulationen.
5 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Smartwatch
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies