Leak: Android-4.4-Update für Galaxy S4 Mini & Co.

John Woll am 08.12.2013 14:35 Uhr
38 Kommentare
Immer wenn Google eine neue Version seines Android-Betriebssystems veröffentlicht, geht das große Raten los: Welche Geräte werden ein Update bekommen? Ein Leak macht jetzt Kunden von günstigen Samsung-Smartphones Hoffnung.

Samsungs heimliche Update-Kandidaten
Mit Android 4.4 KitKat hat Google die Anforderungen an die Hardware deutlich reduziert. Damit soll das mobile Betriebssystem auch auf Geräten mit eher schwacher Ausrüstung flüssig laufen. Auch aus diesem Grund war bei vielen Nutzern von Mittelklasse- oder Einsteiger-Smartphones die Hoffnung auf ein Update geschürt worden.

Android 4.4 Update-Kandidaten (Sammobile)
Android 4.4 Update-Kandidaten (Quelle: Sammobile)

Schon bisher war bekannt, dass Samsung Spitzen-Modelle wie Galaxy Note 3, Note 2 und Galaxy S4 sowie S3 mit Android 4.4 aufrüsten will. Diese Updates könnten schon ab dem Januar 2014 erfolgen. Sollten sich aktuelle Informationen als richtig erweisen, können sich jetzt vielleicht auch viele andere Samsung-Kunden bald über ein Update auf das neuste Android-OS freuen.

Demnach erwägt der koreanische Konzern auch viele seiner günstigen Smartphones mit Android 4.4 Kitkat zu versorgen. Dabei kann sich die Liste der möglichen Update-Kandidaten, die die Seite Sammobile von einer anonymen Quelle erhalten haben will, wirklich sehen lassen. Darauf zu finden: das Galaxy S4 mini, Galaxy S3 mini, Galaxy S Advance, Galaxy Ace 3, Galaxy Core, Galaxy Fame, Galaxy Ace 2 und das Galaxy Fresh.

Update-Hoffnung ohne Sicherheit
Natürlich muss eines klar sein: Eine echte Bestätigung der Updates dieser Geräte kann aus den geleakten Informationen nicht entnommen werden. Sollte sich das Dokument als echt erweisen, scheint Samsung aber die Möglichkeit viele Geräte mit dem neusten Android-OS zu versorgen ernsthaft zu prüfen.

Wie Sammobile betont, könnten sich noch weitere Geräte auf der Liste der Android 4.4 Update-Kandidaten befinden. Leider waren aber dem Leak des anonymen Informanten keine weiteren Informationen zu entnehmen.

Nutzer von Smartphones wie dem Galaxy S2 oder dem ersten Note sollten sich aber auch nach diesen unbestätigten Info-Happen keine Hoffnung auf ein Update machen. Samsung versorgt offiziell nur Geräte mit Updates, die noch nicht länger als 18 Monate auf dem Markt sind.
38 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies