Google-Now-Launcher soll Nexus-5-exklusiv bleiben

Witold Pryjda am 06.11.2013 10:28 Uhr
48 Kommentare
Vergangene Woche hat Google das Nexus 5 sowie das darauf vorinstallierte Android 4.4 vorgestellt. Eine der wichtigsten Neuerungen ist der "Google Experience"-Launcher, der Google Now zum integralen Bestandteil des N5 macht.

Laut einem Bericht des US-Technik-Blogs The Verge bleibt der mit dem Nexus 5 eingeführte neue "Experience"-Launcher vorerst Besitzern des neuesten Google-Smartphones vorbehalten. Dieser ist nämlich kein integraler Bestandteil von Android 4.4, sondern ein Zusatz-Feature.

Allerdings heißt es, dass man sich in Zukunft noch anders entscheiden und den Launcher einmal auch für das Nexus 4 veröffentlichen könnte, auch ein Release im Play Store scheint nicht ganz ausgeschlossen. Vorerst aber wird man die "Google-Erfahrung" aber nur beim aktuellsten Smartphone des Suchmaschinenriesen aus Mountain erleben und nutzen können.

Google Nexus 5 - Erster Werbespot 'I do'
videoplayer
Der Grund dafür ist recht simpel: Google will sich offenbar ansehen, wie die Google Experience angenommen wird und ob sie sich bewährt, erst dann will man eine breite Veröffentlichung überhaupt in Erwägung ziehen, so The Verge.

Der Experience-Launcher bietet im Wesentlichen eine erweiterte Fläche für Google Now: Diese findet man nun (per Wischgeste) links vom Homescreen, dort erscheinen dann die Google-Now-Karten. Diese werden von bisherigen Android-Versionen angezeigt, wenn man auf die Google-Suchleiste am oberen Rand tippt.

Bei Stock-Android-Fans kommt diese von Google bisher nicht offiziell bestätigte Nexus-5-Exklusivität alles andere als gut an: Sie befürchten eine Art interne Fragmentierung, da man bei Nexus-Geräten bisher davon ausgehen konnte, stets auf dem neuesten Stand des Google-Betriebssystems zu sein. Mit der N5-Exklusivität des Launchers wäre damit Schluss.

Allerdings sollte man an dieser Stelle auch betonen, dass Google Now derzeit in Deutschland ohnehin weit hinter seinen Möglichkeiten bleibt, da Google viele der dabei möglichen Informationen und Dienste derzeit nur in Nordamerika anbietet.
48 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies