Online-Enzyklopädie: Wikipedia testet neuen Editor

Sebastian Gruber am 23.06.2012 11:19 Uhr
7 Kommentare
Die Betreiber der Online-Enzyklopädie Wikipedia wollen den Mitarbeitern das Arbeiten mit den Inhalten erleichtern und haben daher eine Vorabversion eines neuen WYSIWYG-Editors gezeigt. Hierbei handelt es sich um einen Test.

Mit dem neuen Visual Editor soll das Bearbeiten von Texten erleichtert werden. Bisher stellt die Grundlage eines Wikipedia-Artikels die so genannte Wikisyntax dar. In den Kreisen der Wikipedia-Mitarbeiter sorgte diese vereinzelt immer wieder für Schwierigkeiten bei der Arbeit an den jeweiligen Werken, da sich die Syntax gerade für unerfahrene Nutzer recht komplex gestaltet.

Ein erster Prototyp des Visual Editors wurde bereits Ende des letzten Jahres öffentlich vorgestellt. Allerdings war man diesbezüglich verschiedenen technischen Problemen ausgesetzt und hat sich letztlich dazu entschieden, den Editor noch einmal komplett neu zu programmieren und auch teilweise auf HTML5-Features zu setzen.

Besonders intensiv dürfte sich der 30-jährige Justin Knapp aus Indianapolis mit der bisher verwendeten Wikisyntax beschäftigt haben. Als erster Nutzer des Projekts konnte er die Marke von einer Million Bearbeitungen im April dieses Jahres überschreiten.
7 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Wikipedia
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies