eBay: Merkels Golf steht bei 130.000 Euro (Update)

Witold Pryjda am 16.04.2012 15:12 Uhr
95 Kommentare
Noch haben Interessierte rund drei Stunden Zeit, auf eBay ein Angebot für Angela Merkels VW Golf abzugeben. Wer das 22 Jahre alte Fahrzeug haben will, muss aber recht tief in die Tasche greifen: Das Höchstgebot steht aktuell bei 128.650 Euro.

Es ist nicht alltäglich, dass für einen 22 Jahre alten Golf, der 190.000 Kilometer auf dem Buckel hat, fast 130.000 Euro geboten werden. Allerdings ist es auch nicht die Regel, dass es ein ehemaliges Auto einer deutschen Regierungschefin zu ersteigern gibt.

Das Fahrzeug, das am 12. September 1990 erstmals auf "Angela Merkel, 1071 Berlin, Schönhauser Allee 104" zugelassen worden ist, hat (am 6. April) mit einem Startpreis von einem Euro begonnen, mittlerweile haben 152 Gebote den Preis massiv nach oben getrieben.

Merkel Golf eBay
Der VW Golf II gehörte von 1990 bis 1995 Angela Merkel

Der Verkäufer des VW Golf hat das Auto vor gut einem Jahr mit einem Unfallschaden erworben. Als er bemerkte, welchen Vorbesitzer das Auto hatte, hat er sich dazu entschlossen, das Fahrzeug zu restaurieren. Der Golf II wurde unter anderem neu lackiert, verkauft wird er ohne offensichtliche Roststellen und Beulen.

Siehe auch: VW Golf von Angela Merkel wird über eBay verkauft

Das Auto war von 1990 bis 1995 im Besitz der heutigen Bundeskanzlerin, als zweiter Besitzer wird Joachim Sauer, Angela Merkels Ehemann, ausgewiesen, ihm gehörte das Auto von 1995 bis 1996. Das "historische Fahrzeug", wie es in der Beschreibung der eBay-Auktion heißt, bietet immerhin einen Katalysator, eine manuelle Schaltung und drei Türen.

"Einfach so" mitbieten kann man (die Auktion endet heute, Montag, kurz nach 14 Uhr) allerdings nicht, sondern muss sich beim Verkäufer, einem Berliner, zunächst per E-Mail anmelden. Offenbar gab es zunächst etliche Spaßangebote, was den aktuellen Besitzer dazu zwang, diese Voranmeldung einzuführen. Außerdem weist er darauf hin, dass laut einem Urteil des AG Bremen vom 20. Oktober 2005 "Spaßbieter 30 Prozent des Kaufpreises als Schadenersatz" zahlen müssten.

Update 15.11 Uhr: Die Auktion wurde kurz vor ihrem Ablauf von eBay selbst gelöscht. Nach Angaben des Online-Auktionshauses seien alle Gebote von "Spaßbietern" abgegeben worden. Dies wurde festgestellt, nachdem telefonische Rückfragen bei den Bietern erfolgt seien, berichtet die 'Frankfurter Rundschau. eBay hat die Löschung nach Rücksprache mit dem Verkäufer durchgeführt, die Auktion soll zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden.
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
eBay
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies