Android-Chef: Neues Nexus-Smartphone geplant

Michael Diestelberg, 11.05.2011 09:00 Uhr 56 Kommentare
Im Rahmen der Entwicklerkonferenz Google I/O hat der Android-Chef Andy Rubin verlauten lassen, dass es noch in diesem Jahr ein neues Smartphone der Marke Nexus geben wird. Voraussichtlich wird es pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen. Auf der gestrigen Keynote hatte der Suchmaschinenbetreiber viele Neuheiten rund um das mobile Betriebssystem Android präsentiert. Die Verfügbarkeit von Android 3.1 wurde verkündet, eine neue Version mit dem Codename "Ice Cream Sandwich" wird entwickelt, neue Geräte sollen mindestens 18 Monate lang mit Updates versorgt werden, Music Beta by Google wurde gestartet und man konnte einige beeindruckende Statistiken preisgeben.

Google-Smartphone Nexus S

In einer anschließenden Fragestunde mit den anwesenden Journalisten äußerte sich der Android-Chef Andy Rubin über die Zukunft der Nexus-Geräte. Dabei handelt es sich um Smartphones, die Google zusammen mit einem Hardware-Partner entwickelt. Nach dem Nexus One folgte in diesem Jahr das Nexus S, das von Samsung hergestellt wird. "Ich glaube das Nexus ist unser Mittel, um die Messlatte höher zu schrauben. Es werden immer wieder neue Modelle in den Handel kommen", bestätigte Rubin die Pläne, die Marke Nexus fortzuführen.

Laut dem Android-Chef hat man für den Marktstart der Geräte einen guten Rhythmus gefunden. Sowohl im Sommer als auch zu Weihnachten will man neue Nexus-Modelle einführen. In diesem Sommer wird es wohl das Nexus S 4G sein, dass beim US-Mobilfunker Sprint angeboten wird. Das nächste größere Update für die Nexus-Produktlinie dürfte zum Weihnachtsgeschäft anstehen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird darauf das kommende Betriebssystem Android "Ice Cream Sandwich" eingesetzt. Es bringt laut der gestrigen Ankündigung eine überarbeitete Benutzeroberfläche mit. Auf welche Neuerungen sich die Entwickler von Apps freuen können, kann in der WinFuture-Meldung Android 3.1 und Ice Cream Sandwich angekündigt nachgelesen werden. Die Neuerungen für die Anwender sollen zu einem späteren Zeitpunkt verkündet werden.

Android Ice Cream Sandwich
Das Logo von Android Ice Cream Sandwich

Ice Cream Sandwich wird Android für Smartphones und Tablets zusammenführen. Entwickler sollen sich keine Gedanken mehr machen müssen, für welche Geräteklasse sie ihre Apps entwickeln. Ohne Kompromisse sollen die Anwendungen zukünftig auf Smartphones, Tablets und Fernsehern gut aussehen und sich optimal bedienen lassen. Mit der Verfügbarkeit der nächsten Android-Version kann laut Andy Rubin zum Ende des Jahres gerechnet werden. Auf eine genauere Zeitangabe wollte er sich nicht festlegen.
56 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies