X

Microsoft 365 Roadmap verrät weitere Details zu Teams-Neuerungen

Microsoft hat erst vor einigen Tagen einen Ausblick auf kommende Neuerungen für Teams gegeben. Nun folgen weitere Details durch die Aktualisierung der Microsoft 365-Roadmap. Dabei geht es um Funktionen und um eine neue App.
01.04.2024  15:51 Uhr

Neue App soll bald starten

Damit hat Microsoft jetzt einen recht interessanten Ausblick auf Neuerungen veröffentlicht, die für Microsoft 365 geplant sind, wobei einiges bereits durch einen Blog-Beitrag vom Windows-Team bekannt war. Dazu gehört die Enthüllung einer neuen Teams-App namens Queues, mit der Nutzer Kundenanrufe in Teams entgegennehmen können. Diese App soll im Juni erscheinen. Es gibt jedoch noch einige andere Einträge auf der Roadmap-Website, die allesamt neu sind. Ein Eintrag erklärt dabei eine neue Funktion, die im Mai in Teams für den Desktop eingeführt wird namens "Meet Now".


Dazu schreibt Microsoft in der Funktionserläuterung: "Starten Sie eine Besprechung mit Ihren Kollegen mit ‚Meet Now‘ im Gruppenchat. Meet Now für Gruppenchat ist ein Erlebnis, das die Ad-hoc-Echtzeitkommunikation mit Ihrem Team in einer hybriden Umgebung ermöglicht."

Eine weitere Neuerung für Teams in der Desktop-App ist für Mai mit der erweiterten Desktop-Freigabe geplant:

"Wir führen die erweiterte Desktop-Freigabe ein, die es Entwicklern ermöglicht, das Screensharing bestimmter App-Inhalte zu aktivieren. Anders als bei der derzeit existierenden Funktion Share to Stage können die Meeting-Teilnehmer nicht mit der freigegebenen App interagieren, sondern sehen nur den Bildschirm des Präsentators - ähnlich wie bei der Bildschirmfreigabe, nur eben mit einem Klick.

Die freigegebenen Inhalte werden außerdem automatisch in der Aufzeichnung des Meetings festgehalten. Dies eignet sich hervorragend für Co-Consumption-Szenarien und erfordert nur geringe Investitionen von Entwicklern."

Nutzer der Teams Desktop App werden ab April zudem die Möglichkeit haben, die erweiterte Zustimmung anderer Nutzer zur Aufzeichnung von Meetings einzuholen:

"Die Meeting-Richtlinie, die eine ausdrückliche Zustimmung zur Aufzeichnung erfordert, wird um die Transkription erweitert. Wenn die Richtlinie angewendet wird, erscheint eine Benachrichtigung, wenn die Aufzeichnung oder Transkription eingeleitet wird, in der alle Teilnehmer um ihre Zustimmung zur Transkription und Aufzeichnung gebeten werden. Bevor ein Nutzer sein Einverständnis gegeben hat, kann er die Stummschaltung nicht aufheben, die Kamera nicht einschalten und keine Inhalte in der Besprechung teilen."

Zu den weiteren neuen Einträgen auf der Microsoft 365 Roadmap-Website gehört das Hinzufügen von Graph Grounded Chat für Copilot in Excel im April auf dem Web, dem Desktop und dem Mac. Außerdem wird voraussichtlich ab Mai für das neue Outlook für Windows und das Web eine Funktion hinzugefügt, mit der Nutzer freigegebene Ordner zu ihren Favoriten hinzufügen können.

Zusammenfassung
  • Microsoft gibt Ausblick auf Teams-Neuerungen
  • Neue Teams-App "Queues" für Juni angekündigt
  • "Meet Now" für Teams-Desktop im Mai geplant
  • Erweiterte Desktop-Freigabe in Teams kommt im Mai
  • Teams erfragt Zustimmung für Aufzeichnungen ab April
  • Graph Grounded Chat für Copilot in Excel ab April
  • Neue Funktion für Outlook ab Mai verfügbar
Verwandte Themen
Microsoft Teams Office
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture