X
Kommentare zu:

Xbox-Chef: Microsoft hält an Spielen auf Disc fest, kein Ende geplant

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Roehre am 21.02. 08:14
+2 -
Ich brenne immernoch Konzert-DVD's fürs Schülerorchester, obwohl deren Auftritt auch in HD online ist. Es ist halt immernoch am schönsten, wenn man zu Weihnachten der Oma etwas Physisches mit Schleife dran verschenken kann.
Es wäre denkbar, eine Geschenkekarte mit QR-Code drin zu überreichen, aber ich kenne keinen Streaming- / Gameprovider, der nicht ein Abo des Beschenkten dazu voraussetzt.
[re:1] tedstriker84 am 21.02. 12:19
+ -
@Roehre: Naja und wenn du mir eine DVD schenken würdest, könnte ich sie garnicht mehr abspielen, weil es dafür im ganzen Haushalt keinen Player mehr geben würde...
[o2] LoD14 am 21.02. 08:28
+ -
Joar, vielleicht auch, um das System nicht öffnen zu müssen. Wenn es nur noch Digitalvertrieb über die Stores auf den Konsolen gäbe, würde die EU wohl ziemlich schnell an der Tür klopfen und die Systeme als Gatekeeper deklarieren. Vielleicht will man das einfach vermeiden. Weil mit nem Datenträger könnte man Store-Monopol umgehen.
[o3] Niclas am 21.02. 08:52
+1 -
Muss da mal in die Runde fragen: Ist es bei Steam nicht möglich, sich ein gekauftes Spiel inkl. Key als Sicherheitskopie runterzuladen? Ich dachte da wäre mal sowas gewesen.
Ich kaufte auch jahrelang auf Datenträgern und liebte - und liebe - meine umfangreiche Bibliothek immer noch. Auch wenn sie vielleicht ein Staubfänger sein mag. Dennoch kaufte ich in den sicherlich letzten 15 Jahren Spiele nur noch digital. Steam machte es so schön praktisch und GOG sowie MMOGA & Co. machten es zudem günstig oder dank Retrotiteln attraktiv. Allerdings kann es natürlich sein, dass mal Server abgeschaltet werden und sich das Spiel nicht mehr starten lässt (zuletzt ärgerlicherweise bei Rockband VR passiert) oder der Spielevertrieb durch den Publisher oder eine andere Instanz gestoppt wird und der Titel dann aus dem Store verschwindet und im schlimmsten Fall vielleicht sogar aus der eigenen Bibliothek (muss dann natürlich einen heftigen Grund haben). Daher wäre eine Archivierung ja ganz nett.

Was den Weiterverkauf angeht, so ist das doch wie mit Büchern: Man bekommt für einen Artikel doch nichts mehr. Wer glaubt, den Originalpreis oder gar die Hälfte zu bekommen, liegt meist falsch. "Was letzte Preis" Fragen zielen da i.d.R. auf 5,- Ramschpreise á la Flohmarkt ab, zumal Käufer den Artikel dann auch noch kostenlos verschickt bekommen möchten. Da ist es mir den ganzen Aufwand einfach nicht mehr wert.
Lieber teile ich dann meine Spiele über die Steam Family Share Funktion. So haben andere auch was davon und umgekehrt geht das ja auch.
[o4] shiversc am 21.02. 09:41
+ -
wie fett können Speile mittlerweile sein im Content? Bin bei 50-60Gb stehen geblieben vor vielen Jahren.
[re:1] Nobel-Hobel am 21.02. 09:51
+ -
@shiversc: FF7 Rebirth - wird auf 2 BR ausgeliefert.
[re:1] shiversc am 21.02. 10:13
+ -
@Nobel-Hobel: Also mehr als 50Gb und bis zu 100Gb? Und kann man alles noch auf die SSD kopieren?
[re:1] Nobel-Hobel am 21.02. 10:17
+ -
@shiversc: also der Preload über den Store geht auf min. 145 GB. Installieren lässt sich das ganze Spiel auf die SSD und eine BR wird benötigt für die Validierung der Lizenz.
[o5] DON666 am 21.02. 10:41
+6 -
So Datenträger taugen tatsächlich nur noch, wenn man seine Spiele weiterverkaufen oder die Medien als Zimmerdeko nutzen will. Technisch gesehen hat man nach der Installation eh dasselbe, als hätte man das Spiel direkt digital gekauft, mit dem nervigen Unterschied, dass man bei jedem Start des Spiels die Scheibe als Dongle einlegen muss. Direkt von der Disc wird heutzutage eh kein Spiel mehr abgespielt, und außerdem ist die Version, die auf der Scheibe ist, ja schon in dem Moment veraltet, in dem der Master ins Presswerk geht.
[re:1] modercol am 21.02. 12:00
+ -
@DON666: Es wird auch eine Frage sein, wie lange die digitale Installation im Xbox Store verfügbar bleiben wird. Wenn jemand Insolvent geht / eine Lizenz ausläuft / geopolitische Spannungen, wird der Download nicht mehr möglich sein, auch wenn du es mal gekauft hast. Nur die, die es schon heruntergeladen haben, können es noch spielen.
Als Disc kannst du es immer installieren und spielen, auch wenn du dann die Day-1-Patches nicht hast.
[o6] mmode7m8 am 21.02. 16:38
+2 -
Sehr gut! Das ist der richtige Weg. Es sollten immer physische Medien verfügbar sein. Ich hocfe auch noch auf das Erscheinen der praktisch fertig entwickelten 1TB-Disk, die unter anderem 8k Blurays oder in brennbarer Form ausgezeichnete Archivierungsmöglichkeiten ermöglichen könnte.
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture