X
Kommentare zu:

Telekom: Neues Konzept-Smartphone kommt nur mit KI, ohne Apps

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] pcfan am 19.02. 19:39
+4 -
Nein Danke. Nicht nur will ich gerne ein Gerät haben, das ich auch offline nutzen kann, ich möchte auch eines, das ICH noch zumindest halb kontrolliere.
[o2] bAssI am 19.02. 19:53
+4 -
Also wenn die Telekom sich mit KI beschäftigt, wird das sicher gut. Wie alle Konsumerprodukte bisher. :D
[o3] flatsch am 19.02. 21:49
+ -
So und dann erzählt mir dir ki, was ich tolles auf einem Bild sehen könnte , oder wie?
[o4] ThreeM am 20.02. 00:45
+2 -
Totgeburt
[re:1] dos_box am 20.02. 03:35
+ -
@ThreeM: Die Idee ist schon gut. Datenschutz ist dabei aber das große Fragezeichen.
[o5] dos_box am 20.02. 03:35
+1 -
"der Großteil der Datenverarbeitung erfolgt nach wie vor in der Cloud"

Und genau da liegt auch schon das Problem. Ich sehe schon jetzt das Datensammeln von großen Firmen als kritisch (Beispiel Microsoft und Google),. Und wenn dann noch AI dazu kommt... .
Ich hoffe auf eine AI die auf dem eigenen Gerät läuft und keine Daten sendet. Aber das wird wohl noch ein paar Jahre dauern.
[re:1] Bengurion am 20.02. 10:33
+ -
@dos_box: Hm, Sie meinen, so in der Art und Weise wie es dieser Witz aus den 90er-Jahren angedeutet hat? "Zur Speicherung des Internets legen Sie bitte Diskette 1 von 22355467446466364 ins Laufwerk ein."
[re:1] dos_box am 20.02. 11:29
+ -
@Bengurion: Nö nicht ganz. Wenn wir das schon verbildlichen dann schon eher mit einem Supercomputer, der das Internet für dich durchsucht und analysiert. Gibt auch schon Überlegungen in dieser Richtung, also mit der AI ohne Cloud. Und für mich auch tausendmal interessanter.
Kannst mich übrigens gerne duzen. Ist glaube ich üblicher hier ;)
[o6] deafnut am 20.02. 10:07
+3 -
Ich sag es mal so, der Gedanke dahinter ist ja nicht schlecht. Mich stört auch, dass ich für jeden Vorgang eine einzelne App mit mehreren 100MB installieren muss. Gutes Beispiel ist die Sendungsverfolgung. 5 verschiedene Zusteller, also 5 Apps. Wenn ich hier die KI die Sendungsverfolgung übernehmen lassen kann, benötige ich diese Apps schon nicht mehr. Es gibt aber auch Apps welche ich gerne installiert haben möchte. Rein nur über die KI und ohne Apps wird nach meiner Meinung nicht funktionieren.
[re:1] Niclas am 20.02. 11:43
+ -
@deafnut: Bin ich in beiden Punkten ganz bei Dir.
[o7] DigitalVoyager am 20.02. 12:37
+2 -
Wieder mal nur Buzzword-Blödsinn.

Nichts davon ist irgendwie sinnvoll, alles davon ist bereits heute machbar, da es einen Sche** mit KI zu tun hat, sondern nur mit mehr oder weniger gut geschriebenen Algorithmen. Wie quasi alles, wo heutzutage von irgendwelchen Marketing-Fusseln "KI" draufgepappt wird.

Ist halt nur eine gigantische Kuh, die da gerade durchs Marketingdorf getrieben wird.
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture