X

Russische Soldaten nutzen Starlink: SpaceX & Elon Musk dementieren

Elon Musks Satelliten-Firma SpaceX hat ein drastisches PR-Problem. Ver­schie­dene russische Gruppen brüsten sich öffentlich damit, dass sie Truppen an der Front im Krieg gegen die Ukraine mit Starlink-Terminals versorgen, wo die Soldaten die westlichen Satelliten aktiv im Kampf nutzen sollen.
12.02.2024  14:24 Uhr

Viele Belege für Verwendung durch russische Soldaten

Seit einigen Wochen häufen sich Hinweise darauf, dass russische Truppen in Gebieten, die eigentlich Staatsgebiet der Ukraine sind, aber von Russland "annektiert" wurden, aktiv Starlink-Terminals von SpaceX für die Kommunikation an Kriegsschauplätzen verwenden. Jetzt will der ukrainische Militärgeheimdienst GUR konkrete Belege dafür gefunden haben. Laut GUR (via The Guardian) habe man verschiedene Fälle nachweisen können, in denen russische Truppen in besetzten Gebieten Starlink-Terminals zum Aufbau von Internetverbindungen über Satelliten von SpaceX verwenden. Mittlerweile habe die Nutzung systematische Ausmaße angenommen. Als Beispiel nannte der GUR die 83. Luftangriffsbrigade der russischen Luftwaffe, die im Bereich um bestimmte Städte im ostukrainischen Gebiet Donezk kämpft.

Zuvor hatten verschiedene Medien und Beobachter berichtet, dass offenbar über Mittelsmänner in Dubai Starlink-Terminals nach Russland und von dort in die besetzten Gebiete in der Ukraine gelangt waren. Sie beriefen sich unter anderem auf Chat-Logs, in denen russische Soldaten damit angaben, die Sat-Terminals von SpaceX einzusetzen.


SpaceX/Starlink und Elon Musk selbst reagierten bisher höchstens durch unbeholfene Dementi. Von SpaceX hieß es in einem X/Twitter-Post, dass man keine Verkäufe nach Russland vornehme und auch Dubai kein Markt sei, in dem die Produkte des Unternehmens verfügbar sind. Musk hingegen erklärte nur, dass man nichts von Verkäufen von Starlink-Systemen nach Russland wisse, egal ob diese direkt oder indirekt erfolgt seien.

Weder SpaceX noch Musk selbst gingen direkt auf den Vorwurf ein, russisches Militär würde Starlink-Terminals nutzen. Auch blieb offen, ob dies tatsächlich möglich ist. Auf Screenshots der von Starlink bereitgestellten Übersichtskarten bezüglich der Abdeckung und Verfügbarkeit von Starlink-Empfang ist aber deutlich erkennbar, dass Teile der von Russland beanspruchten Gebiete der Ukraine noch immer mit Starlink-Empfang versorgt werden.

Starlink beteuerte immerhin schon vor einigen Tagen, dass man alle Terminals, bei denen nachgewiesen werde, dass sie von einer sanktionierten oder nicht autorisierten Partei benutzt werden, abschalten werde. Der GUR veröffentlichte unterdessen eine Audioaufzeichnung, die ein über Telegram geführtes Gespräch zwischen zwei russischen Soldaten über die Einrichtung eines Starlink-Terminals enthalten soll.

Zusammenfassung
  • SpaceX hat PR-Problem durch Starlink-Nutzung russischer Truppen
  • Russische Gruppen prahlen mit Einsatz von Starlink an der Front
  • Ukrainischer GUR findet Belege für Starlink-Nutzung durch Russland
  • Russische Luftwaffe nutzt Starlink in annektierten ukrainischen Gebieten
  • Starlink-Terminals gelangen angeblich über Dubai nach Russland und in die Ukraine
  • SpaceX dementiert Verkäufe nach Russland und in Dubai
  • Starlink will unautorisierte Nutzung unterbinden
Verwandte Themen
Russland-Ukraine-Krieg SpaceX Elon Musk
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture