X

Samsung Galaxy Watch:
Smartwatches sollen Schlafapnoe erkennen

Der Funktionsumfang von Smartwatches wächst stetig. Samsung legt jetzt nach und hat bekannt gegeben, dass man von den US-Behörden die Zulassung für die Vermarktung eines neuen Features zur Erkennung von Schlafapnoe erhalten hat.
Samsung
12.02.2024  10:37 Uhr

FDA erteilt Freigabe für Schlaf-Apnoe-Erkennung

Eigentlich können Smartwatches schon jetzt extrem viel, wenn es darum geht, den Gesundheitszustand ihrer Träger zu ermitteln. Für manche Features bedarf es aber einer Genehmigung von Behörden, bevor man diese in bestimmten Regionen einführen darf. Ein solcher Fall ist die neueste Funktion, die Samsung für seine Smartwatches angekündigt hat: künftig sollen diese sogar Schlafapnoe erkennen können. Wie Samsung am Freitag verlauten ließ, hat man von der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA), die unter anderem für die Zulassung von Arzneimitteln in den Vereinigten Staaten zuständig ist, jüngst die sogenannte "De Novo Autorisierung" für die Integration einer Funktion zur Erkennung von Schlafapnoe in den Smartwatches der Galaxy Watch-Serie erhalten.

Samsung Galaxy Watch6 & Watch6 Classic

Es ist das erste Mal, dass weltweit ein Hersteller eine Zulassung für eine solche Funktion bei einer Smartwatch erhält. Mit der "De Novo Autorisierung" bekommt Samsung eine Freigabe der FDA, weil man ausreichend belegen konnte, dass die damit ausgerüsteten Geräte sicher und effektiv für die angedachte Funktionalität nutzbar sind, auch wenn es kein früher erschienenes Referenzprodukt gibt, das solche Features bietet.

Samsung Galaxy Watch 6 und Galaxy Watch 6 Classic im Video
videoplayer01:30
Samsung zufolge betrifft Schlafapnoe bis zu 25 Prozent der männlichen und bis zu 10 Prozent der weiblichen US-Bürger. Die sogenannte obstruktive Schlafapnoe (OSA) hat zur Folge, dass ein Mensch im Schlaf unter Umständen vorübergehend aufhört zu atmen, wodurch eine Gefahr für den allgemeinen Gesundheitszustand und die Schlafqualität entsteht. Außerdem steht Schlafapnoe wahrscheinlich in Verbindung mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlafanfälle und Herzattacken.

Lebensrettende neue Funktion

Eine breit verfügbare Smartwatch, die in der Lage ist, Schlafapnoe bei bisher nicht diagnostizierten Patienten zu erkennen, hätte durchaus das Potenzial, Leben zu retten oder zumindest eine Behandlung zu ermöglichen. Bis Samsung die ersten Smartwatches mit der Funktion zur Erkennung von Schlafapnoe kommerziell vermarktet, soll es laut dem Hersteller aber noch bis zum dritten Quartal 2024 dauern.

Wahrscheinlich ist, dass Samsung die kommende Generation seiner Smartwatches, also die Samsung Galaxy Watch 7-Serie, mit der neuen Funktion ausrüsten will. Aktuell gibt es diese Geräte aber nicht einmal als Prototyp, geschweige denn in der Massenfertigung. Die für die Zulassung durch die FDA nötigen Tests dürften also mit den aktuellen Modellen wie der Samsung Galaxy Watch 6 und Galaxy Watch 6 Classic durchgeführt worden sein.

Wie genau die Erkennung von Schlafapnoe funktioniert, erklärte Samsung in seiner Pressemitteilung zur Vorstellung des neuen Features nicht. Es war lediglich davon die Rede, dass die Nutzer ihre mit dem Feature ausgestattete Smartwatch für zwei Schlaf-Sessions von mindestens vier Stunden Länge innerhalb von höchstens zehn Tagen tragen müssen, um genügend Daten zu sammeln, mit denen dann darüber informiert wird, ob eine Schlafapnoe erkannt wurde.
Zusammenfassung
  • Samsung erhält FDA-Zulassung für Schlafapnoe-Erkennung
  • Bis zu 25% männliche, 10% weibliche US-Bürger betroffen
  • OSA kann Atemaussetzer während des Schlafs verursachen
  • Erste Smartwatches mit Funktion vermutlich im dritten Quartal 2024
  • Tests wahrscheinlich mit Galaxy Watch 6 und 6 Classic durchgeführt
Verwandte Themen
Smartwatch Wearables Samsung Electronics Samsung Galaxy
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture