X

Outlook-Clients haben Verbindungsprobleme über Exchange ActiveSync

Microsoft bestätigt jetzt Probleme mit Exchange ActiveSync. Demnach treten seit den Januar-Updates bei Microsoft 365-Nutzern Verbindungs­schwierigkeiten mit Outlook-Clients auf. Es handelt sich um einen Fehler beim Starten des Exchange-Synchronisierungs­protokolls.
10.02.2024  15:31 Uhr

Untersuchung läuft

Microsoft warnt Nutzer von Outlook für Microsoft 365 daher, dass Clients nach dem Update Probleme haben könnten, sich mit E-Mail-Servern über Exchange ActiveSync zu verbinden. Der Fehler wurde offiziell in die Liste der bekannten Probleme mit aufgenommen, was auch heißt, dass die Untersuchung derzeit noch voll im Gange ist. Exchange ActiveSync (EAS) ist ein Exchange-Synchronisierungsprotokoll, das HTTP und XML verwendet, um Benutzern den Zugriff auf ihre E-Mails, Kalender, Kontakte und Aufgaben zu ermöglichen. EAS ist standardmäßig für neue Benutzerpostfächer aktiviert, und wenn es deaktiviert wird, können Benutzer ihre Postfächer nicht mit mobilen Geräten synchronisieren.


"Nach dem Update auf Version 2401 Build 17231.20182 stellt Outlook bei Verwendung des Exchange ActiveSync (EAS)-Protokolls keine Verbindung mehr her", meldet Microsoft eine einem gerade aktualisierten Support-Dokument.

Das Outlook-Team hat noch keine Erklärung für das Syn­chro­ni­sie­rungsproblem, will aber schnellst­möglich eine Lösung bereitstellen.

Workaround verfügbar

Bis das EAS-Syn­chro­nisierungs­problem durch Microsoft behoben ist, können Betroffene durch eine Übergangs­lösung Abhilfe schaffen. Dazu ist es erforderlich, Office M365 Click-to-Run-Installationen auf einen nicht betroffenen Office-Build zurückzusetzen und die automatischen Updates zu deaktivieren, damit das fehler­hafte Update nicht erneut angewendet wird.

Das geht nur mit Admin-Rechten und man sollte neue Updates dann schnellstmöglich nach Freigabe manuell installieren.

Microsoft empfiehlt folgendes Vorgehen:

Problemumgehung: Wiederherstellen der Office M365 Klick-und-Run-Installation auf Version 2312 Build 17126.20132. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Beenden Sie alle Office-Anwendungen
  • Wählen Sie Start aus, geben Sie cmd in das Suchfeld ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung (oder cmd.exe), und wählen Sie dann Als Administrator ausführen aus.
  • Geben Sie im Eingabeaufforderungsdialogfenster die folgenden beiden Befehlszeilen ein, und drücken Sie nach jeder Befehlszeile die Eingabetaste:
    • cd %programfiles%\Common Files\Microsoft Shared\ClickToRun
    • officec2rclient.exe /update user updatetoversion=16.0.17126.20132
  • Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, öffnen Sie Outlook, und wählen Sie Datei > Office-Konto aus.
  • Wählen Sie Updateoptionen und dann Updates deaktivieren aus.
  • Fügen Sie Ihrem Kalender einen Termin für ein zukünftiges Datum am 1. April 2024 hinzu, um zu diesem Thema zurückzukehren, um zu bestätigen, dass das Problem behoben wurde. Wenn dies der Grund ist, aktivieren Sie Updates erneut, indem Sie Datei > Office-Konto > Updateoptionen > Updates aktivieren auswählen.

Zusammenfassung
  • Exchange ActiveSync-Probleme seit Januar-Update
  • Outlook 365-Nutzer könnten Verbindungsschwierigkeiten erleben
  • Fehler bei Exchange-Synchronisierungsprotokollstart festgestellt
  • Microsoft führt Fehler in Liste bekannter Probleme auf
  • EAS ermöglicht Zugriff auf E-Mails und Kalender
  • Outlook-Team sucht nach Lösung für Synchronisierungsfehler
  • Übergangslösung erfordert Zurücksetzen von Office M365
Verwandte Themen
Microsoft Outlook
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture