X

Chromiumbasierter Brave Browser jetzt auch nativ für Windows on ARM

Google hat es noch immer nicht geschafft, eine nativ unter Windows 11 für ARM laufende Version seines Chrome-Browsers zu veröffentlichen. Mit dem Brave-Browser kommt jetzt ein alternativer Browser mit Chro­mium­basis vorab als ARM-Version für Windows-PCs auf den Markt.
Brave Software
09.02.2024  16:53 Uhr

Brave als weitere Alternative zu MS Edge verfügbar

Der Brave Browser steht ab sofort in einer "Stable"-Version nativ für Windows on ARM zur Verfügung. Der Browser ist 64-Bit-kompatibel und somit auf dem aktuellsten Stand, um unter den derzeit verfügbaren Versionen von Windows 11 auf ARM-basierten Systemen eingesetzt zu werden. Der Funktionsumfang soll identisch zur normalen Desktopversion für x86-basierte Windowssysteme sein. Es werden also alle Features unterstützt, sei es Widevine-Kopierschutz beim Streaming, IPFS oder das verschleierte Surfen via Tor Onion-Routing. Brave rühmt sich natürlich auch, auf Windows on ARM ein besonders komfortabler Browser mit umfangreichen Funktionen zum Unterdrücken von Werbung und Tracking sowie zur Einsparung von Datenvolumen zu sein.


Brave ist ein kostenloser und quelloffener Browser, der von der Firma Brave Software entwickelt wird und die Chromium-Engine nutzt. Das Tool soll vor allem Kunden ansprechen, die einen gewissen Wert auf den Schutz ihrer Privatsphäre legen. Aktuell sollen gut 65 Millionen Anwender den Brave-Browser monatlich nutzen. Die neue ARM-kompatible Version ist jetzt über die Website des Herstellers verfügbar.

Nachdem kürzlich bekannt wurde, dass Google nun doch auf eine Verfügbarkeit einer ersten Ausgabe von Chrome für ARM-basierte Windows-Systeme hinarbeitet, war es nur eine Frage der Zeit, bis man bei Brave nachziehen würde. Die Verfügbarkeit von Browsern für Windows on ARM, die darauf auch nativ laufen, ist von essenzieller Bedeutung, da viele Anwender über sie heutzutage natürlich einen Großteil aller Aufgaben erledigen, für die sei einen Computer nutzen.

Bis zuletzt gab es nur eine sehr begrenzte Auswahl an nativ laufenden Browsern für ARM-basierte Windows-PCs. Da aber im Zuge der Einführung neuer, deutlich stärkerer ARM-Prozessoren von Qualcomm in Form des Snapdragon X Elite bald deutlich mehr Anwender wohl auch solche ARM-basierten PCs nutzen werden, lohnt es sich für die Software-Anbieter immer mehr, ihre Produkte auch nativ auf solchen Systemen laufen zu lassen.

Zusammenfassung
  • Brave Browser nun nativ für Windows on ARM
  • 64-Bit-Version entspricht x86-Desktop-Variante
  • Brave bietet umfangreiche Werbe- und Trackingblocker
  • Kostenloser, quelloffener Browser mit Chromium-Engine
  • 65 Millionen Nutzer verwenden Brave monatlich
  • Google arbeitet an Chrome-Version für ARM-Systeme
  • Wachsende Bedeutung von ARM-PCs durch neue Prozessoren
Verwandte Themen
Qualcomm
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture