X

Windows 11 bekommt heute den beliebten Linux-Befehl sudo

Windows 11 wird schon bald mit der sudo-Funktion ausgestattet, über die mancher Nutzer zuletzt bereits in Gerüchten hörte. Mit dem Build 26052 soll diese erstmals für Tests durch die Öffentlichkeit zur Ver­fü­gung stehen.
08.02.2024  08:59 Uhr

Schnell zum Root

Der Build wird voraussichtlich heute veröffentlicht. Dass sudo in diesem enthalten ist, geht aus einem Blog-Beitrag der Entwickler hervor, der wohl versehentlich etwas zu früh veröffentlicht wurde. Die Kollegen bei WindowsLatest konnten diesen kurzerhand speichern, bevor er wieder offline genommen wurde. Sudo ist bisher eine der meistgenutzten Funktionen in Linux-Umgebungen. Sie ermöglicht es, einen Befehl oder ein Programm mit Root- beziehungsweise Administrator-Rechten auszuführen, während man ansonsten komplett als normaler User im Betriebssystem eingeloggt bleibt. Die gesteigerte Offenheit für die andere Betriebssystem-Plattform ließ dann wohl auch bei Microsoft die Begehrlichkeit nach diesem Feature wachsen, sodass es nun in Windows integriert wird.


Wie aus den Ausführungen Microsofts hervorgeht, gibt es im Grunde zwei Möglichkeiten sudo zu nutzen, nachdem das Feature überhaupt erst einmal in den Systemeinstellungen aktiviert wurde: Zum einen ist da der Weg, den man auch von Linux kennt. Hier wird der Befehl vor einen anderen Befehl in die Kommandozeile geschrieben, um dessen Ausführung mit erweiterten Rechten einzuleiten - nach einer entsprechenden Passworteingabe versteht sich. Die Ausführung des Kommandozeilenbefehls erfolgt dann in einem neuen Terminal-Fenster, das im gleichen Arbeitsverzeichnis startet.

Kleine Ergänzung

Die andere Möglichkeit wird unter Windows, aber auch in der Nutzung von sudo, in der grafischen Umgebung sein. Hier werden Programme dann über die Eingabeaufforderung mit vorangestelltem sudo gestartet. Windows fragt über einen Bestätigungsdialog die Zustimmung des Nutzers ab, wie man es sonst auch von der Option "Als Administrator ausführen" kennt.

Windows 11 Build 26052 wird voraussichtlich noch heute als Preview bereitgestellt. Im Zuge dessen soll auch eine genauere Dokumentation zum sudo-Befehl veröffentlicht werden. Da es sich aber eben erst einmal nur um eine Testfassung handelt, kann es durchaus noch Änderungen bei der konkreten Umsetzung der Integration geben.

Zusammenfassung
  • Windows 11 erhält bald sudo-Funktion aus Linux
  • Build 26052 mit sudo für öffentliche Tests geplant
  • Blog-Beitrag zu früh publiziert, von WindowsLatest gesichert
  • sudo ermöglicht Ausführung als Administrator
  • Zwei Nutzungsweisen: Kommandozeile und grafische Umgebung
  • Preview des Builds 26052 und sudo-Dokumentation erwartet
  • Details zur sudo-Integration könnten sich noch ändern
Verwandte Themen
Windows 11
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture