X

Google bestätigt Pixel-Speicherprobleme, Workaround ist kompliziert

Das zweite Mal in wenigen Monaten sind Pixel-Smartphones von einem schweren Speicherproblem betroffen. Jetzt hat Google den Fehler bestätigt und stellt eine Lösung bereit, die nicht allen helfen wird. Sie setzt nämlich Know-how mit Entwickler-Werkzeugen voraus.
Google
02.02.2024  14:49 Uhr
In den letzten Monaten hat Google ein echtes Problem mit der Speicherverwaltung seiner Pixel-Smartphones. Kürzlich waren vermehrt Meldungen von Nutzern aufgetaucht, die über neue Schwierigkeiten beim Zugriff auf Daten berichten. Die Geräte konnten nicht mehr auf den lokalen Speicher zugreifen. Jetzt hat Google bestätigt, dass sich der Fehler mit dem Google Play System-Update vom Januar eingeschlichen hat. Wie das Unternehmen in seinem Hinweis im Pixel-Forum schreibt, tritt der Fehler vermehrt bei Usern auf, die mehrere Konten oder Arbeitsprofile nutzen. Insgesamt sei die Zahl der Betroffenen aber "klein". "Wir arbeiten an einer Lösung für das Problem mit dem Root-System-Update und werden diesen Thread aktualisieren, sobald wir weitere Details haben", so eine Community-Managerin.

Selber lösen ist nicht leicht

Wer nicht auf ein Update von Google warten kann oder will, dem liefert der Konzern einen offiziellen Lösungsweg - allerdings versehen mit einem klaren Hinweis. Zur Nutzung sollte man mit der Installation und Verwendung einiger Entwickler-Tools sowie der Eingabeaufforderung/dem Terminal vertraut sein. Voraussetzung ist außerdem ein Windows, Mac oder Linux-Rechner.

Offizieller Workaround für Speicherprobleme bei Pixel-Smartphones:
  1. "Entwickleroptionen" in den Einstellungen des Pixel-Telefons aktivieren:
    • Einstellungen > Über das Telefon > Build-Nummer
    • Siebenmal auf die Option "Build-Nummer" tippen, bis die Meldung "Sie sind jetzt ein Entwickler!" erscheint.
    • Einstellungen > System > Entwickleroptionen
    • Unter Entwickleroptionen das USB-Debugging aktivieren

  1. Pixel-Telefon über ein USB-C-Kabel mit Computer verbinden.
    • "Dateiübertragung" auswählen

  1. Hier kann der Android-Ordner mit den Plattform-Tools heruntergeladen werden, inklusive der Anwendung Android Debug Bridge (ADB).

  1. Heruntergeladenen Ordner entpacken, Terminal / Eingabeaufforderung öffnen.

  1. Innerhalb des Terminals / der Eingabeaufforderung:
    • Arbeitsverzeichnis in das Plattform-Tools-Verzeichnis wechseln
    • "./adb devices" ("adb devices" in Windows) eingeben, Eingabetaste drücken.
    • Wenn das Ergebnis im Terminal das Telefon als "Nicht autorisiert" anzeigt, fordert das Pixel-Telefon wahrscheinlich auf, das USB-Debugging zuzulassen. Zulassen tippen und Schritt wiederholen.
    • Folgenden Befehle in das Terminal eingeben und nach jeder Zeile die Eingabetaste drücken:
    • "./adb uninstall com.google.android.media.swcodec"
    • "./adb uninstall com.google.android.media"

  1. Pixel-Telefon vom Computer trennen

  1. Pixel-Telefon neu starten
    • Auf dem Pixel 5a und früher: Einschalttaste für etwa 30 Sekunden drücken.
    • Auf dem Pixel 6 und höher, einschließlich Fold: Tasten Power und Lauter gleichzeitig drücken, bis Telefon neu startet.

  1. Telefon und Computer auf die vorherigen Einstellungen zurücksetzen:
    • ADB beenden
      • Auf dem Rechner "./adb kill-server" in das Terminalfenster eingeben, Eingabetaste drücken.
      • Terminal-Anwendung beenden.
    • USB-Debugging ausschalten
      • Auf dem Pixel zu Einstellungen > System
      • Entwickleroptionen tippen, um diese auszuschalten. USB-Debugging ist in den Entwickleroptionen enthalten
Zusammenfassung
  • Google bestätigt Speicherproblem bei Pixel-Smartphones
  • Fehler tritt nach Google Play System-Update auf
  • Betroffen sind Nutzer mit mehreren Konten/Profilen
  • Google arbeitet an Lösung; Update folgt
  • Übergangslösung erfordert Entwickler-Kenntnisse
Verwandte Themen
Google Pixel Google Play Android
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture