X

Reaktion auf Apples Vision Pro: Meta will das Android der VR-Welt sein

Ende dieser Woche wird Vision Pro auf den Köpfen der ersten Vor­be­stel­ler sein und dann können sich alle davon überzeugen, ob Apple das VR-Rad neu erfinden kann. Bei Konkurrent Meta freut man sich auf den neuen Mitbewerber - und hofft, davon selbst profitieren zu können.
29.01.2024  17:21 Uhr

Optimismus bei Meta über den Markteinstieg von Apple

Facebook hat bereits vor vielen Jahren Oculus gekauft und das soziale Netzwerk hat sich sogar in Meta umbenannt, weil Mark Zuckerberg wie kein Zweiter vom Potenzial des Metaverse überzeugt ist. Bisher kommt man aber nicht so recht weiter, da sich Virtual, Augmented und Mixed Reality immer noch als Nischengeschäft erweisen. Deshalb ist man bei Meta auch "optimistisch", weil dieser Tage Apples Vision Pro startet. Wie das Wall Street Journal (WSJ) unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Quellen schreibt, hofft man beim Unternehmen von Mark Zuckerberg, dass das Apple-Headset die eigenen "50 Milliarden Dollar teuren Metaversen-Bemühungen wiederbeleben wird, die von den Verbrauchern erst noch angenommen werden müssen."


Meta will Google und Android sein

Man erhofft sich von Vision Pro einen Impuls für die eigenen Bemühungen bzw. die gesamte Branche. Meta sieht sich, die Quest-Headsets und sein Software-Ökosystem als primäre Alternative zu Apple, schreibt das WSJ. Die Wirtschaftszeitung meint, dass die Facebook-Mutter sich hier in der Rolle von Googles Android sieht, also dem primären Konkurrenten zu einer Apple-Lösung - im Fall von Google ist hier natürlich das Mobilgeschäft gemeint.

Apples Ansatz hat auch bereits Meta beeinflusst, nämlich in Richtung Mixed Reality. Darauf will sich Meta künftig verstärkt fokussieren. Früher hat sich Meta mehr auf das Metaverse konzentriert, also die Idee, dass Menschen in der virtuellen Realität arbeiten und spielen. Vision Pro hat allerdings zu einem Umdenken geführt, nun möchte Meta wie Apple verstärkt Virtualität und Realität vermischen.
Zusammenfassung
  • Vision Pro bald bei ersten Vorbestellern
  • Meta sieht Apple als neuen Mitbewerber
  • Facebook-Mutter hofft auf Impuls durch Apple
  • WSJ: Meta will von Vision Pro profitieren
  • Zuckerberg setzt stark auf das Metaverse
  • Virtualität bleibt bislang Nischenmarkt
  • Meta will Fokus auf Mixed Reality legen
Verwandte Themen
Apple Vision Pro Soziale Netzwerke Mark Zuckerberg Facebook
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture