X

Deal mit Microsoft:
Vodafone setzt voll auf KI-Bots im Kundenservice

Microsoft kann mit Vodafone einen hochkarätigen neuen Kunden für seine KI-Dienste auf Basis von OpenAIs ChatGPT und GPT-4 melden. Der britische Mobilfunkkonzern will unter anderem KI-Bots im großen Stil im Kundenservice einsetzen.
16.01.2024  19:37 Uhr

KI soll "jeden Kunden berühren"

Wer künftig ein Anliegen bezüglich Kundenservice an Vodafone hat, darf sich darauf einstellen, dass die Anfrage mithilfe von Künstlicher Intelligenz beantwortet wird. Vodafone hat nämlich angekündigt, ungefähr 1,5 Milliarden US-Dollar in kundenbezogene Dienste zu investieren, die man mit Microsofts Azure OpenAI- und Copilot-Technologien entwickelt. Vodafone kündigte an, dass ein TOBi genannter Chatbot auf Basis der von Microsoft bereitgestellten Technologien künftig "intelligentere und konsistentere Antworten" auf die Anfragen der Kunden liefern werde. Die KI-Services würden den Kundendienst des Unternehmens "transformieren" und damit letztlich wirklich jeden Kunden erreichen, so ein Vodafone-Manager.


Dabei will Vodafone angeblich keine Mitarbeiter im Kundenservice durch die Künstliche Intelligenz ersetzen. Stattdessen wiederholte man das übliche Mantra von der angeblich durch die KI erreichten Steigerung der Servicequalität durch eine höhere Qualität der Gespräche mit den Kunden und einer höheren Produktivität der Mitarbeiter.

Außerdem sollen Vodafones eigene Rechenzentren für den Kundendienst in den meisten Fällen durch günstigere und skalierbare Lösungen auf Basis der Azure-Cloud ersetzt werden, heißt es. Microsoft steigt in Rahmen der neuen Kooperation mit Vodafone als Investor bei einer geplanten neuen Ausgründung von Vodafone ein, die ab April eine sogenannte Manager-IoT-Plattform als eigenständiges Unternehmen anbieten soll.

Außerdem wird Microsoft als ein wichtiger Partner für den Ausbau der von Vodafone in Afrika vermarkteten Finanzdienstleistungen für mobile Geräte im Rahmen der Marke M-PESA aktiv. Die Redmonder sollen wohl auch hier ihre Cloud-Services bereitstellen. Außerdem will Vodafone auch dort auf KI-Dienste setzen, bei denen OpenAIs Technologie zum Einsatz kommt.

Zusammenfassung
  • Microsoft gewinnt Vodafone als KI-Kunden
  • Vodafone investiert 1,5 Mrd. $ in KI-Kundenservice
  • KI-Chatbot TOBi soll Service verbessern
  • KI ersetzt keine Mitarbeiter, steigert Servicequalität
  • Vodafones Rechenzentren weichen Azure-Cloud
  • Microsoft investiert in Vodafone-Ausgründung
  • Partnerschaft bei M-PESA-Finanzdiensten in Afrika
Verwandte Themen
Künstliche Intelligenz Vodafone
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture