X

PC-Hersteller:
Windows 12 soll im Juni 2024 kommen, KI-PCs bringen

Geht es nach den taiwanischen PC-Herstellern, ist ab Mitte 2024 mit der Einführung von Windows 12 zu rechnen. Mit dem neuen Betriebssystem soll Microsoft dann auch noch stärker auf KI-Funktionen setzen - und eine Vielzahl von "KI-PCs" zu erwarten sein.
02.12.2023  11:30 Uhr

Chefs von Quanta und Acer blicken in die Zukunft

Bei der Commercial-Times aus Taiwan hat man sich mit Lin Baili, dem Chef des weltweit größten Notebook-Auftragsfertigers Quanta, zusammengesetzt, um über die Entwicklung im PC-Markt in den nächsten Jahren zu sprechen. Auch Acer-Chef Chen Junsheng äußerte sich zu dem Thema. Dabei kam auch die nächste große Windows-Version zur Sprache. Lin und Chen gehen laut der Commercial-Times davon aus, dass das sogenannte Windows 12 ab Juni 2024 auf den Markt kommt, wobei die Publikation die Nennung dieses Zeitraums keinem der beiden Manager direkt zuordnete. Ein Termin im Juni 2024 würde sich mit der zu dieser Zeit stattfindenden, traditionell wichtigsten Messe der PC-Branche, der Computex 2024 in Taiwan, decken.

Anfangs kein großer Boom rund um KI-PCs erwartet

Worauf Lin und Chen ihre Angaben stützen, lässt der Artikel offen, doch dürften sie als führende Mitarbeiter eines der größten Vertragsfertiger und einer der Top-5 PC-Marken durchaus gut informiert sein, was Microsofts Zeitplanung angeht. Für Windows 12 sei jedenfalls mit einer großen Zahl von sogenannten "KI-PCs" zu rechnen, die mit dedizierter Hardware für die Ausführung von Aufgaben aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz ausgerüstet sein sollen, so die Vorhersage.


Natürlich passt diese Erwartung zu der von Microsoft verfolgten Strategie, möglichst alle Produkte mit möglichst vielen KI-Funktionen zu versehen. Laut Lin, der "im nächsten Sommer" mit der neuen Generation von Windows rechnet, werden dann nacheinander diverse "KI-PCs" auf den Markt kommen. Die Nachfrage sei noch schwer abzuschätzen, doch sieht er eine gute Gelegenheit für die PC-Industrie.

Geht es nah Acer-Chef Chen, wird die Nachfrage rund um PC-Systeme mit dedizierter KI-Hardware nicht von Anfang an sehr hoch sein, sondern schrittweise steigen. Mit der Verfügbarkeit neuer, attraktiver Nutzungsmöglichkeiten für Künstliche Intelligenz werde auch die Nachfrage rund um Hardware zulegen, mit deren Hilfe diese Funktionen realisiert werden können, so Chen.

Noch ist nicht klar, ob Windows 12 tatsächlich diesen Namen tragen wird, zumal sich Microsoft bislang nicht zu der Nachfolge von Windows 11 geäußert hat. Hinzu kommt, dass jüngst erste Hinweise auf Windows 11 24H2 aufgetaucht sind, weshalb fraglich ist, ob überhaupt schon 2024 mit einer neuen "Major"-Version von Windows zu rechnen ist, die dann auch einen entsprechenden neuen Namen trägt.

Zusammenfassung
  • Windows "12" Einführung Mitte 2024 erwartet
  • Taiwanesische PC-Hersteller prognostizieren KI-Fokus
  • Computex 2024 könnte Plattform für Windows 12 sein
  • Quanta- und Acer-Manager spekulieren über Release
  • "KI-PCs" mit spezieller Hardware werden vorhergesagt
  • Microsofts KI-Strategie beeinflusst Produktentwicklung
  • Unklarheit über offiziellen Namen von Windows 12
Verwandte Themen
Windows 11 Computex Acer
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture