X

iPhone 16: Apple verpasst Smartphones Aktionstaste mit Force Touch

Apple hat beim iPhone 15 Pro und Pro Max einen vom Nutzer selbst frei zu belegenden "Action"-Button eingeführt. Jetzt sollen interne Doku­men­te aufgetaucht sein, laut denen die Taste mit dem iPhone 16 bei allen Modellen der Apple-Smartphones Einzug hält.
Apple
01.12.2023  11:29 Uhr

Kapazitive Aktionstaste in allen iPhone-Modellen

Im nächsten Jahr sollen alle iPhones über eine Aktionstaste verfügen. In diesem Jahr hatte der US-Computerkonzern die zusätzliche Taste am Gehäuse zunächst bei den teureren Pro-Versionen eingeführt. Damit setzt Apple angeblich seine Pläne für die breite Einführung der frei belegbaren Zusatztaste fort, die schon seit mindestens zwei Jahren verfolgt werden sollen. Laut MacRumors soll die Action-Taste künftig nicht mehr nur für den schnellen Zugriff auf diverse Apps oder bestimmte Funktionen von iOS verwendet werden. Unter Berufung auf interne Dokumente von Intel heißt es, dass Apple eine Touch-Taste statt einer mechanischen Taste aus dem Action-Button machen will.


Touch-Taste erkennt unterschiedliche Druckstärken

Die beweglichen Teile würden somit verschwinden und es soll ein druckempfindliches Feld integriert werden, das auf unterschiedliche Stärken von Druck reagieren kann. Das Ganze wird laut dem Bericht unter dem Codenamen "Atlas" entwickelt und soll ähnlich dem Funktionieren, was man von dem druckempfindlichen Touch-ID-Button älterer iPhone-Modelle oder dem Force Touch Trackpad aus dem MacBook kennt.

Apple will also einen Drucksensor integrieren, der Unterschiede in der Stärke des vom Nutzer mit seinen Fingern ausgeübten Drucks erkennt. Außerdem ist von einer "Tact-Switching"-Funktionalität die Rede, wobei noch vollkommen unklar ist, worum es sich dabei handeln soll. Laut dem Bericht wird Apples nächste iPhone-Generation somit gleich zwei kapazitive Touch-Tasten mitbringen.

Kapazitive Action- und Capture-Tasten geplant?

Im September war nämlich zu hören, dass Apple für das iPhone 16-Lineup auch noch eine kapazitive "Capture"-Taste geplant ist, die unterhalb des weiterhin mechanischen Power-Buttons angeordnet sein soll. Technisch soll diese "Capture"-Taste genauso funktionieren wie der "Action"-Button. Aktuell experimentiert Apples Design-Team angeblich noch mit unterschiedlichen Größen und Positionen für die neuen Tasten.

Im Fall des Action-Buttons soll dessen Integration aber schon bei sehr frühen Prototypen des iPhone 16 zu sehen gewesen sein. Neben den normalen iPhone-16-Modellen und den Pro-Ausgaben soll Apple auch für die nächste Generation des iPhone SE mit einer Integration der kapazitiven und druckempfindlichen Aktionstaste planen.

Damit würden dann alle kommenden iPhone-Modelle ohne den über lange Jahre integrierten Schiebeschalter für "Klingeln/Aus" an der Seite des Gehäuses daherkommen und sich dieser vorläufig verabschieden. Noch ist es aber sehr früh, was den Status des iPhone 16 angeht, da die Produktion natürlich bisher nicht läuft. Weil die neuen Smartphones erst in knapp einem Jahr auf den Markt kommen, bleibt noch viel Zeit, in der Apple Änderungen vornehmen kann.

Zusammenfassung
  • iPhone 15 Pro (Max) hat neuen "Action"-Button
  • iPhone 16 soll Aktionstaste für alle Modelle bringen
  • Apple plant druckempfindliche Touch-Taste
  • Codename "Atlas": Entwicklung ähnlich Force Touch
  • "Capture"-Taste neben Power-Button geplant
  • Design-Team testet Größen/Positionen der Tasten
  • iPhone SE könnte ebenfalls Aktionstaste erhalten
Verwandte Themen
iPhone
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture