X

HP Smart: Windows 10/11-Bloatware installiert sich ohne Zustimmung

Software, die Hersteller von sich aus auf den Geräten installieren, ist ein bei Nutzern ungeliebtes Thema. Wenn Anwendungen vorinstalliert sind, ist das eine Sache, wenn diese nachträglich aufgespielt werden, eine andere. Das ist nun bei Windows 10 und Windows 11 der Fall.
30.11.2023  08:51 Uhr

HP Smart-Installation über den Microsoft Store

Die aktuellen Betriebssysteme von Microsoft, also Windows 10 und Windows 11, sind eng an den App-Store der Redmonder, also den Microsoft Store geknüpft. Darüber hat der Konzern auch einen Zugriff auf die Systeme der Nutzer. Das bedeutet, dass man theoretisch auch Apps von sich aus installieren kann. Das kann durchaus auch Sinn ergeben, wenn es sich um wichtige System-Anwendungen handelt. Im Fall von Bloatware riskiert man aber den Zorn der Nutzer und genau das ist nun auch passiert: Denn laut einem Bericht von Windows Latest berichten Windows-Anwender derzeit, dass bei ihnen HP Smart installiert wird, und zwar selbstständig und ohne deren Zustimmung. Viele sind deswegen verwirrt, heißt es, die App landet dabei im Startmenü.

HP Smart
HP Smart ist im Microsoft Store verfügbar - installiert sich aber mitunter selbst

HP Smart dient an sich dazu, Drucker des auch als Hewlett-Packard bekannten Unternehmens zu managen. Die Software kann durchaus hilfreich sein, wenn man ein entsprechendes Gerät besitzt, verwirrt aber nur, wenn man keinen HP-Drucker hat.

Microsoft hat bereits bestätigt, dass man von diesem Verhalten gehört hat und man der Sache auf den Grund gehen wird. Betroffen sind u. a. die Windows 11-Versionen 23H2 und 22H2, allerdings tritt dieses Verhalten auch auf Windows 10 auf.

Dramatische Folgen hat eine derartige Installation allerdings nicht, denn die HP Smart-App kann ohne großen Aufwand deinstalliert werden. Wer eine solche Verknüpfung entdeckt, klickt am besten im Startmenü mit der rechten Maustaste darauf und wählt dann "Deinstallieren". Man sollte auch betonen, dass HP Smart eine völlig harmlose App ist - aber natürlich ist es unschön, wenn sich das System "selbstständig" macht.

Zusammenfassung
  • Vorinstallierte Software bei Nutzern unbeliebt
  • Windows 10/11 installieren ungefragt HP Smart
  • Microsoft Store ermöglicht Ferninstallationen
  • Bloatware sorgt für Verwirrung und Unmut
  • Microsoft will ungewollte Installationen prüfen
  • HP Smart nützlich bei vorhandenem HP-Drucker
  • Deinstallation von HP Smart unkompliziert möglich
Verwandte Themen
Windows 11
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture