X

Twitter bringt Headlines zurück, das könnte aber neue Probleme geben

Anfang Oktober hat Elon Musk bekannt gegeben, dass X die Headlines von verlinkten Artikeln nicht mehr anzeigen wird. Schon damals meinten eigentlich alle, dass das eine schlechte Idee ist, Musk ließ sich aber nicht beirren. Doch nun kommt man auch bei Twitter zur Einsicht.
24.11.2023  16:42 Uhr

Schlechte Idee, noch schlechtere Ausführung

Elon Musks Idee war, dass die Abschaffung der Headlines mehr Platz auf Twitter schaffen und der Kurznachrichtendienst daraufhin besser aussehen wird. Der Effekt war ein gegenteiliger, denn das Fehlen der Überschriften hatte Verwirrung zur Folge, da der Tweet/Post-Text nicht immer erklärt, was sich hinter einem Bild und somit Artikel tatsächlich versteckt. Das gilt allerdings nur im Web und auf iOS, denn auf seiner Android-App hat X diese Änderung nie durchgezogen. Und offenbar ist auch der X-Chef draufgekommen, dass sein Netzwerk auf Android besser aussieht bzw. sich wesentlich besser nutzen lässt. Denn Musk hat vor kurzem bekannt gegeben, dass man die Änderungen an den Headlines (halb) zurücknimmt.

Headline künftig im Bild

"In einer kommenden Version wird X den Titel in den oberen Teil des Bildes einer URL-Karte einblenden", schrieb Musk. Der ansonsten so kommentarfreudige Chef des sozialen Netzwerks erläuterte den Schritt nicht weiter, einen Fehler gab er damit also auch nicht zu.

9to5Google spekuliert, dass das wohl kein Zufall ist. Denn nur einige Stunden zuvor teilte Musk selbst einen Reuters-Artikel (siehe oben - auf Twitter/X ist der Text unter dem Bild aber wohlgemerkt nicht zu sehen) mit den Worten "Extrem besorgniserregend". Was das sein könnte, war aber unklar, denn das Bild zeigte lediglich Logo und Schriftzug von OpenAI.

Die von ihm angekündigte Änderung ist aber keine Rückkehr zur Lösung davor, denn der Titel soll künftig im verlinkten Bild angezeigt werden. Ob das nicht neue Probleme mit sich bringt, wird sich erst zeigen, denn schließlich sind Artikelbilder einerseits unterschiedlich hell bzw. dunkel, andererseits sind darauf mitunter auch Inhalte zu sehen, die für das Verständnis essenziell sind.

Entsprechend kann man sich nur einer Nutzerin anschließen, die Musks Ankündigung folgendermaßen kommentierte: "Bitte hör auf, Dinge zu reparieren, die nicht kaputt sind, damit sie dann repariert werden müssen, wenn du sie kaputt machst."
Verwandte Themen
X/Twitter
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture