X

Apple angeblich nie wieder mit Touch ID - tschüss Fingerabdruckleser

Apple will angeblich nur noch Face ID in seinen iPhones einsetzen. Die zuletzt noch im iPhone SE verbauten Fingerabdruckleser mit der Bezeichnung Touch ID sollen demnach endgültig der Vergangenheit angehören. Apple hat wohl sogar schon deren Produktion gestoppt.
AppleDaily.tw
23.11.2023  12:36 Uhr

Apple soll voll auf Face ID setzen

Wer in Zukunft ein Apple iPhone kauft, wird dieses wohl immer mit seinem Gesicht entsperren können. Touch ID soll von Apple endgültig aufs Altenteil geschickt worden sein. Dies behauptet zumindest ein weitestgehend vertrauenswürdiger Tippgeber beim chinesischen Micro-Blogging-Dienst Weibo, der laut MacRumors normalerweise gut über aktuelle Entwicklungen bei Apples Zulieferern informiert sein soll. Apple werde künftig keines der iPhone-Modelle mehr mit einem Fingerabdrucksensor ausrüsten, heißt es. Zuletzt kam Touch ID im iPhone SE des Jahres 2022 zum Einsatz. Es dürfte sich dabei aber um das vorläufig letzte Mal handeln, dass Apple einen Fingerabdruckleser in einem Smartphone der iPhone-Reihe verbaut hat.


Aktuell soll es keine Hinweise geben, dass Apple beim iPhone 16 überhaupt einen Fingerabdrucksensor integrieren könnte. Der US-Computerkonzern soll stattdessen voll auf Face ID als Methode zur sicheren Nutzer-Authentifizierung setzen. Während die Android-Welt also immer häufiger auf Fingerabdruckleser unter dem Display wechselt, soll Apple an der Gesichtserkennung per Infrarot-Sensor und Kamera festhalten.

Es gibt aber durchaus Gerüchte, dass Apple an einem Fingerabdruckleser für die Integration unter der Display-Oberfläche arbeitet, wobei dessen Einführung erst 2026 erfolgen soll. Zur ungefähr gleichen Zeit soll früheren Berichten zufolge auch Face ID unter dem Display "verschwinden". Der klassische Touch-ID-Sensor soll aber jetzt definitiv der Vergangenheit angehören.

So seien die Anlagen für die Fertigung bei den entsprechenden Zulieferern mittlerweile außer Betrieb gesetzt und bereits abgebaut worden. In einigen wenigen Ländern sind die klassischen Touch-ID-Sensoren noch immer beliebt. So halten in Japan viele Kunden an ihren älteren iPhone-Modellen fest, weil sie die Fingerabdruck-Erkennung gegenüber Face ID bevorzugen.
Zusammenfassung
  • Apple setzt künftig nur noch auf Face ID.
  • Produktion von Touch-ID-Sensoren wurde gestoppt.
  • Letzter Touch ID-Einsatz im iPhone SE 2022.
  • Kein Fingerabdrucksensor im iPhone 16 geplant.
  • Gerüchte um Unter-Display-Sensor.
  • Face ID könnte um 2026 unter Display wandern.
  • In Japan ist Touch ID noch beliebt.
Verwandte Themen
iPhone
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture